Beiträge

Die Unternehmenspräsentation ist ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Außendarstellung. Sie muss alle wichtigen Informationen und Botschaften enthalten, die die Geschäftsführung oder Vertriebsleitung bei einem ersten Treffen mit potenziellen Kunden für den Erfolg braucht. Sie soll Fakten über die Expertise und Leistungsfähigkeit Ihrer Firma und Ihres Portfolios vermitteln. Und sie soll Vertrauen in eine zukünftige Zusammenarbeit aufbauen. Die Unternehmenspräsentation sollte deshalb Ihr Unternehmen authentisch wiederspiegeln. Wofür stehen Sie und was macht Ihr Unternehmen wirklich aus?

Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck. Diese Aussage haben Sie schon ein paarmal in unserem Blog gelesen. Aber sie stimmt einfach. Ein wichtiger Neukunde informiert sich natürlich vorher im Internet über Sie und trifft eine erste Entscheidung, ob er Sie überhaupt kennenlernen möchte. Aber beim ersten persönlichen Treffen wird die Präsentation zum entscheidenden Verkaufsinstrument. Wenn Sie eine Unternehmenspräsentation erstellen, müssen Sie sich in Ihren Geschäftspartner hineinversetzen. Was möchte er erfahren, was ist wichtig für ihn? Die andere Frage ist, was möchten Sie über das Unternehmen, seine Produkte und Mitarbeiter erzählen, das Sie in einem guten Licht erscheinen lässt?

Die Erstellung Ihrer Unternehmenspräsentation – so individuell wie Ihr Unternehmen

Je nach Firma, Branche oder Firmenleitbild, ergibt sich eine sehr individuelle Gestaltung Ihrer Präsentation. Wie wollen Sie wahrgenommen werden? Was muss erwähnt werden? Was ist Ihre Corporate Identity? Wenn Sie ein traditionelles, konservatives Werteverständnis transportieren wollen, dann muss Ihre Unternehmenspräsentation bezüglich Foliengestaltung diese Werte wiederspiegeln (Farben, Seitenaufbau, Storytelling, etc.). Möchten Sie z. B. als innovatives Start-Up-Unternehmen auftreten, muss Ihr Auftritt entsprechend modern und innovativ gestaltet werden. Eine Standard-Präsentationsvorlage, die für alle Unternehmenspräsentationen verwendet werden kann, gibt es daher leider nicht. Wenn Sie wirklich professionell an das Thema herangehen wollen, müssen Sie Ihre Unternehmenspräsentation für jeden neuen Kunden einer Feinabstimmung unterziehen. Sie sollten eine maßgeschneiderte Firmenpräsentation vorlegen können, die optimal auf die Wünsche, Ziele und Bedürfnisse Ihres Kunden abgestimmt ist. Dazu müssen Sie im Vorfeld versuchen, so viel wie möglich über Ihren zukünftigen Geschäftspartner herauszubekommen.

Warum eine gute Vorab-Recherche für Ihre Unternehmenspräsentation enorm wichtig ist

Mit einer gründlichen Analyse Ihres Kunden, sammeln Sie wichtige Informationen, mit denen Sie während Ihrer Präsentation punkten können. Versuchen Sie so viel wie möglich über die aktuelle Situation der Firma herauszufinden, mit der Sie zukünftig gerne Geschäfte machen wollen. Ihr Kunde sucht einen Geschäftspartner, der ihm einen möglichst großen Nutzen bringt. Um den Kundennutzen in der Präsentation richtig herauszuarbeiten, müssen Sie wissen was er braucht und welchen Nutzen Sie ihm bieten können. Versuchen Sie herauszubekommen, welche Wünsche, Ziele und Sorgen Ihr Kunde hat. Was können Sie dem Geschäftsbericht entnehmen, was steht im Internet, wie berichtet die Presse über das Unternehmen? Gab es Engpässe, Schwierigkeiten, Verluste, die die Entscheidungen der Geschäftsleitung beeinflussen könnten? Oder wird ein starker Partner für die Expansion gesucht? Sie sollten für Ihre Unternehmenspräsentation wissen, was Ihr zukünftiger Geschäftspartner sucht und die konkreten Vorteile einer Zusammenarbeit mit Ihnen klar verständlich herausarbeiten.

Erstellen Sie einen Fragenkatalog für Ihre Unternehmenspräsentation

Wenn Sie Ihren zukünftigen Geschäftspartner durchleuchtet haben, erstellen Sie eine Liste von Fragen, die vor dem Erstellen Ihrer ersten Folie geklärt werden sollten. Ein paar Beispiele:

  • Was sind die Ziele des Kunden?
  • Was will er von Ihnen?
  • Welche Informationen über Ihr Unternehmen hat er bereits?
  • Welche Informationen über Ihr Unternehmen braucht er noch?
  • Was können Sie ihm konkret bieten (Kundennutzen)?
  • Warum sind Sie der beste Anbieter in Ihrem Bereich (USP)?
  • Warum ist es von Vorteil mit Ihrem Unternehmen zu arbeiten?
  • Was können Sie besser, als Ihre Wettbewerber?
  • Welche Kernbotschaften wollen Sie vermitteln?
  • Was ist Ihr konkretes Angebot?

Wenn Sie die Antworten zu diesen Fragen gesammelt haben, können Sie mit dem Erstellen Ihrer PowerPoint-Präsentation beginnen. Im zweiten Teil werden wir uns mit der konkreten Gestaltung einer guten Unternehmenspräsentation beschäftigen.

Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und wir halten Sie zum Thema PowerPoint und Präsentieren auf dem Laufenden.


Referent und PowerPoint Trainer Matthias Garten

Dipl.-Wirtsch.-Informatiker Matthias Garten als der Experte für multimediales Präsentieren und professionelle PowerPoint-Präsentationen weiß um die Kunst der professionellen Foliengestaltung. Er ist Unternehmer, Speaker (TOP 100 Speaker), Trainer (TOP 100 Excellence Trainer), mehrfacher Buchautor, Präsentationscoach (Präsentationstraining), Mitglied der GSA und des Clubs 55, Organisator der Präsentationskonferenz, des Presentation-Bootcamps und Presentation Rocket Day. Neben PowerPoint- und Präsentationstrainings inspiriert und berät er Unternehmen, sich noch wirkungsvoller zu präsentieren und sich so von Mitbewerbern abzuheben. Er ist Geschäftsinhaber der Präsentations- und PowerPoint-Agentur smavicon Best Business Presentations und hat mit seinem Team seit 1993 über 10.000 professionelle PowerPoint-Präsentationen für über 150 Branchen erstellt.

Mit Ihrer Unternehmenspräsentation wollen Sie Ihre Firma professionell präsentieren und Kunden oder Geschäftspartner von der Qualität Ihres Portfolios überzeugen. Um das zu erreichen, sollte Ihre Präsentation die höchste Qualität aufweisen. Wir geben Ihnen einige Tipps die Ihnen helfen sollen, hier zu besseren Ergebnissen zu kommen. 

Eine gelungene Unternehmenspräsentation ist ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Außendarstellung. Geschäftsleitung, Vertrieb und auch einzelnen Fachabteilungen profitieren von professionell erstellten Foliensätzen. Dabei ist es wichtig, eine maßgeschneiderte Lösung für Ihr Unternehmen zu finden. So individuell wie Unternehmenskultur, Struktur und Angebot jeder Firma ist, muss auch die Gestaltung der Präsentation auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Unternehmens angepasst werden. Eine gute Unternehmenspräsentation „von der Stange“ gibt es daher nicht. Hier ist externes Experten-Wissen gefragt. Präsentations-Agenturen sind auf diese Aufgabe spezialisiert und gewährleisten die Arbeitsergebnisse, die Sie für Ihren Unternehmenserfolg benötigen. Es gibt aber ein paar Regeln, die Sie auf jeden Fall beachten sollten.   

Einige Tipps für bessere Ergebnisse

Unabhängig davon, ob Sie Ihre Präsentation mit eigenen Mitteln erstellen, oder die externe Hilfe einer Präsentationsagentur wie Smavicon in Anspruch nehmen möchten, gibt es einige Aspekte denen Sie auf jeden Fall Aufmerksamkeit schenken sollten.  

Machen Sie sich bewusst, wer Ihre Zielgruppe ist! 

Im B2B-Bereich zählt die schnörkellose Vermittlung von Fakten. Wenn Sie neue Kunden oder Geschäftspartner überzeugen wollen, müssen Sie die Bedürfnisse dieser Personengruppe kennen. Sie haben es in erster Linie mit Entscheidern zu tun, und die haben wenig Zeit. Versuchen Sie Ihre Präsentation auf etwa 20 Minuten zu begrenzen. Ihre Gesprächspartner haben sich wahrscheinlich im Vorfeld schon über Ihr Unternehmen informiert. Vermeiden Sie daher belanglose Informationen, sondern versuchen Sie „zum Punkt“ zu kommen. Sie können auch im Vorfeld durchaus nachfragen, welche Informationen Ihre Gesprächspartner besonders interessieren. Bereiten Sie Ihre Informationen so auf, dass die Entscheider auch die Möglichkeit bekommen eine Entscheidung zu treffen.   

Machen Sie sich bewusst, was Ihre Zielgruppe will!

Wenn Sie einen Kunden mit Ihrer Präsentation überzeugen wollen, müssen Sie zunächst wissen, was er braucht. Sie wollen mit Ihrer Präsentation zeigen, dass Ihr Unternehmen ein guter und wichtiger Partner ist. Was können Sie mit Ihrer Firma leisten, das für Ihren Gesprächspartner nützlich ist? Machen Sie sich also ein möglichst genaues Bild von den Bedürfnissen Ihres Gegenübers. Welche Probleme hat er vielleicht, die Sie lösen könnten? Was will er erreichen? Will er sein Portfolio ergänzen, oder neue Märkte erschließen? Versuchen Sie herauszuarbeiten welchen Nutzen Ihr Unternehmen bieten kann. Was könnte Ihren potenziellen Kunden interessieren und was nicht? 

Ein professionelles Unternehmen braucht ein professionelles Design

Sie können sich schwer als modernes, professionelles Unternehmen präsentieren, wenn Ihre Folien altmodisch und uninspiriert gestaltet sind. Vor allem wenn Sie als Hightech-Unternehmen auftreten wollen, sollte die Gestaltung Ihrer Präsentation entsprechend hochwertig sein. Gesprächspartner auf der Entscheider-Ebene haben in der Regel viel Erfahrung mit Präsentationen und können erstklassige Präsentationen von mittelmäßigen oder schlechten gut unterscheiden. Nach dem Motto „Sie bekommen keine zweite Chance für einen ersten Eindruck“, sollten Sie die Gelegenheit nutzen, mit einer Top-Präsentation im modernen Design und unter Einbindung moderner Gestaltungselemente zu überzeugen.     

Investieren Sie sich auf alle Fälle die nötigen Ressourcen, um eine wirklich gute Firmenpräsentation zu gestalten. Der Aufwand an Zeit und Manpower ist in jedem Fall gut angelegt. Wenn Sie hier ein gutes Ergebnis erzielen, werden Sie damit Ihren Geschäftserfolg steigern.     


Portrait von Trainer Matthias Garten - Experte für Präsentationen und PowerPointDipl.-Wirtsch.-Informatiker Matthias Garten als der Experte für multimediales Präsentieren und professionelle PowerPoint-Präsentationen weiß um die Kunst der professionellen Foliengestaltung. Er ist Unternehmer, Speaker (TOP 100 Speaker), Trainer (TOP 100 Excellence Trainer), mehrfacher Buchautor, Präsentationscoach (Präsentationstraining), Mitglied der GSA und des Clubs 55, Organisator der Präsentationskonferenz, des Presentation-Bootcamps und Presentation Rocket Day. Neben PowerPoint- und Präsentationstrainings inspiriert und berät er Unternehmen, sich noch wirkungsvoller zu präsentieren und sich so von Mitbewerbern abzuheben. Er ist Geschäftsinhaber der Präsentations- und PowerPoint-Agentur smavicon Best Business Presentations und hat mit seinem Team seit 1993 über 10.000 professionelle PowerPoint-Präsentationen für über 150 Branchen erstellt.

Was haben Ihre Zuhörer von Ihrem PowerPoint-Vortrag? Gestalten Sie Ihre Präsentation so, dass der Nutzen klar erkennbar wird? Denn nur auf diese Weise können Sie maximalen Erfolg bei Ihrer Zielgruppe erreichen.

Im Blogbeitrag zur zentralen Botschaft ging es um die Kernaussage Ihrer Präsentation. Dieses Mal ist das Thema der konkrete Nutzen Ihrer Präsentation für die Zuschauer.

Relevante Informationen sind in unserer modernen Welt eine wichtige Ressource geworden. Bei der Fülle von Informationsquellen, die uns online und offline zur Verfügung stehen, ist es wichtig, die besten Infos herauszufiltern. Von Präsentationen erwartet man neben einem Mindestmaß an Unterhaltung vor allem harte Fakten, die zur Wissenserweiterung und Meinungsbildung beitragen oder bei einer Kaufentscheidung helfen. Nur dann ist ein Folienvortag auch wirklich nützlich. Wenn ich aus einem Vortrag einen konkreten Nutzen in Form von wichtigen Erkenntnissen ziehe, verändere ich gegebenenfalls meine Einstellung und vielleicht auch mein Konsumverhalten.

Aber erkennt das Publikum den Nutzen nicht von alleine, wenn es beim Vortrag aufpasst? Das ist eine weit verbreitete Auffassung. Wenn das Auditorium alle Fakten, die auf den Folien vermerkt sind, liest und dem Vortragenden richtig zuhört, dann hat es doch alle Informationen, um den Nutzen klar zu abzuleiten. Aber häufig ist das nicht ausreichend. Verlassen Sie sich besser nicht darauf, dass Ihre Zuhörer schon die richtigen Schlüsse aus der Präsentation ziehen. Um in jedem Fall den Nutzen klar zu vermitteln, sollten Sie mit passenden Formulierungen die Bedeutung Ihrer wichtigen Informationen unterstreichen. Benutzen Sie Phrasen wie:

– das bedeutet für Sie …
– das bringt Ihnen …
– damit erreichen Sie …
– dadurch können Sie jetzt …

Um den Nutzen für Ihr Publikum in der Präsentation klar herauszustellen, sollten Sie sich im Vorfeld so gut wie möglich über Ihre Zuschauer informieren. Versuchen Sie folgende Fragen zu beantworten:

Über Ihr Publikum:

– Welche aktuellen Probleme hat mein Publikum?
– Welche Informationen braucht mein Publikum?
– Welche Wünsche und Ziele hat mein Publikum?
– Auf welche Fragen sucht das Publikum eine Antwort?

Über Ihre Präsentation

– Welche wichtigen Informationen stelle ich mit meiner Präsentation zur Verfügung?
– Welche Fragen kann ich mit meiner Präsentation beantworten?
– Welche Probleme kann ich mit meiner Präsentation vielleicht lösen?
– Gibt es Wissenslücken, die ich schließen kann?

Auch hier ist es einfach notwendig, den Nutzen auf die jeweilige Zielgruppe abzustimmen. Wenn Sie als Vertreter eines Automobilkonzerns eine Unternehmenspräsentation vorstellen, müssen Sie  zunächst die Frage beantworten, wer im Publikum sitzt. Wenn Sie vor Maschinenbau-Ingenieuren sprechen, werden sie andere Informationsbedürfnisse vorfinden als vor Vertretern einer ökologischen Bürgerinitiative. Um nützliche Infos bereitstellen zu können, muss Ihnen vorher klar werden, welche Bedürfnisse die jeweilige Zuschauergruppe haben könnte. Wenn Sie die Kernaussagen Ihrer Präsentation mit einem klaren Nutzen kombinieren, werden Sie Ihr Publikum überzeugen und zufriedenstellen.


Dipl.-Wirtsch.-Informatiker Matthias Garten als der Experte für multimediales Präsentieren und professionelle PowerPoint-Präsentationen weiß um die Kunst der professionellen Foliengestaltung. Er ist Unternehmer, Speaker (TOP 100 Speaker), Trainer (TOP 100 Excellence Trainer), mehrfacher Buchautor, Präsentationscoach (Präsentationstraining), Mitglied der GSA und des Clubs 55, Organisator der Präsentationskonferenz, des Presentation-Bootcamps und Presentation Rocket Day. Neben PowerPoint- und Präsentationstrainings inspiriert und berät er Unternehmen, sich noch wirkungsvoller zu präsentieren und sich so von Mitbewerbern abzuheben. Er ist Geschäftsinhaber der Präsentations- und PowerPoint-Agentur smavicon Best Business Presentations und hat mit seinem Team seit 1993 über 15.000 professionelle PowerPoint-Präsentationen für über 150 Branchen erstellt.

Der kleine, aber feine Unterschied zwischen Präsentations- und PowerPoint-Agenturen

Präsentationsagenturen sind in der Regel deutlich breiter aufgestellt als PowerPoint-Agenturen.

Präsentationsagenturen unterstützen den Präsentations-Erfolg ihrer Kunden schon vor der eigentlichen PowerPoint-Präsentation. Es beginnt mit der Konzeption des Inhalts, Aufbau der Dramaturgie, Erarbeitung der Inszenierung usw., und endet meistens mit der Möglichkeit den Vortrag professionell und authentisch einzustudieren, etwa mit einem Präsentationstraining oder einem Präsentationscoaching. Im Präsentationstraining oder -coaching werden Themen wie Auftritt, Bühne, Rhetorik, Stimme, Körpersprache, Mimik, Sprache etc. trainiert, um damit die maximale Wirkung beim Publikum zu erzielen. Das ist zum Beispiel wichtig bei Vertriebs-, Marketing-, Unternehmens- und PR-Präsentationen. Es geht also darum, die maximale Wirkung zu erzeugen, um Produkte, Dienstleistungen, Strategien und Ideen dem Publikum zu „verkaufen“.

PowerPoint-Agenturen konzentrieren sich meist nur auf den visuellen Teil und sind auf PowerPoint fixiert. Die PowerPoint-Erstellung ist auch Teil einer Präsentationsagentur. Präsentationsagenturen haben meist eigene Abteilungen, die sich nur mit PowerPoint beschäftigen. Gewissermaßen ist die PowerPoint-Agentur häufig eine Abteilung in der Präsentationsagentur.

Da die Präsentationsagentur breiter als die PowerPoint-Agentur aufgestellt ist, ergeben sich unterschiedliche Einsatzgebiete, was die folgende Tabelle zeigt:

Beitrag_Unterschied zwischen Präsentations- oder PowerPoint-Agenturen

Wenn ich als Auftraggeber nur die mechanische Umsetzung mit PowerPoint suche, reicht eine PowerPoint-Agentur vollkommen aus. Man gibt die Inhalte vor und lässt die PowerPoint-Agentur die Folien aufhübschen. Die Präsentationsagentur verfolgt den Ansatz, das Ergebnis oder Ziel im Blick zu behalten, und beschränkt oder begrenzt sich nicht auf PowerPoint und seine Möglichkeiten.

Wir bei smavicon verfolgen den Ansatz, über innovative Präsentationsansätze das Ergebnis sichtbar zu verbessern und das gesteckte Ziel der Präsentation deutlich zu erreichen. Als Ziele können dabei zum Beispiel mehr Imagewirkung, mehr Umsatz, mehr Absatz, mehr Aufträge, mehr Behaltensleistung oder auch mehr Begeisterung definiert werden.
Häufig werden Folien mit einem schönen Styling versehen, aber gar nicht auf ihre Wirkung hin abgeprüft. Wir sind sogar so weit gegangen, eine Studie aufzusetzen, um die Folienwirkung mit Gehirnscans zu messen und wissenschaftlich zu belegen.

Ich denke, der Unterschied zwischen PowerPoint-Agentur und Präsentationsagentur ist deutlich geworden. Jeder sollte für sich überlegen, welchen Anspruch er hat und was er umgesetzt haben möchte. Die Entscheidung für die eine oder andere Agentur ist von einer Reihe von Faktoren abhängig. Dazu mehr hier.

MG_portrait_swDipl.-Wirtsch.-Informatiker Matthias Garten ist der Experte für multimediales Präsentieren. Er ist Unternehmer, Speaker (TOP 100 Speaker), Trainer (TOP 100 Excellence Trainer), mehrfacher Buchautor, Präsentationscoach, Mitglied der GSA und des Clubs 55, Organisator der Präsentationskonferenz und des Presentation-Bootcamps. Neben PowerPoint- und Präsentationstrainings inspiriert und berät er Unternehmen, sich noch wirkungsvoller zu präsentieren und sich so von Mitbewerbern abzuheben. Er ist Geschäftsinhaber der Präsentations- und PowerPoint-Agentur smavicon Best Business Presentations und hat mit seinem Team seit 1993 über 15.000 Präsentationen für über 150 Branchen erstellt.