Charismatisch präsentieren im Moment of Excellence (Thomas Schlechter)

Charismatisch präsentieren im Moment of Excellence (Thomas Schlechter)

Wollen Sie sich und Ihr Thema in Ihrem Team genauso charismatisch wie ein Profi-Trainer, Coach oder Speaker präsentieren? Dabei hilft Ihnen der mentale Shortcut „Moment of Excellence“, der Sie sofort in Bestform bringt. Damit starten Sie stark und können Ihre Präsenz und Ausstrahlung die ganze Zeit über aufrechterhalten.

Im Herbst 2010 klingelte wieder einmal mein Notfallhandy. Das passiert ab und zu, wenn ein Klient oder Teilnehmer einer meiner Fortbildungsveranstaltungen nicht mehr weiter weiß. Diesmal war es ein Trainer, nennen wir ihn einmal Bert, denn ich kann seinen richtigen Namen aus Diskretionsgründen nicht nennen. Bert befand sich gerade in der Ausbildung zum Coach bei mir. Er schulte eine Gruppe von Vertriebsmitarbeitern zu mehr Leistung im Verkauf. Das Problem war, dass diese Mitarbeiter sich als vollkommen emotionslose Verkaufsmaschinen präsentierten, zu denen Bert keinen Zugang fand. Er konnte sie einfach nicht motivieren oder begeistern und hatte nun die Befürchtung, dass keiner der Mitarbeiter die Zielvorgaben fürs Jahresende erreichen würde. Ich arbeitete mit Bert mit dem „Moment of Excellence“ und sorgte so dafür, dass er sich vor jedem Training in diesen Topzustand versetzte. Allein mit dieser Maßnahme verschaffte sich Bert plötzlich eine derart positive Ausstrahlung, dass die Vertriebsmitarbeiter vollkommen davon angesteckt wurden und plötzlich viel offener wurden. Bert arbeitete dann auch bei den Vertriebsmitarbeitern mit diesem Shortcut und siehe da, sie agierten alle auf einem vollkommen anderen Level. Bei den Verkaufsgesprächen konnten sie sich mit dieser Technik sofort in einen Spitzenzustand versetzen und dadurch stiegen dann auch die Verkaufsergebnisse sprunghaft an.

Was ist der „Moment of Excellence“?

Mit dem „Moment of Excellence“ lässt sich in jeder erdenklichen Situation ein Topzustand erzeugen. Viele Athleten wenden diese Technik an, und auch NLP geschulte Führungskräfte nutzen sie in ihren Teams. Der „Moment of Excellence“ stammt aus dem NLP und ist der Ur-Shortcut schlechthin. Er beschreibt den Topzustand, in dem viele Ressourcen vorhanden sind. Zu den Ressourcen gehören beispielsweise Freude, Begeisterung, Energie, Mut, Selbstbewusstsein und Erfolgsmomente.

Unter der Annahme, dass es für jede Handlung einen „Moment of Excellence“ gibt, wird diese Technik trainiert, um im Alltag genau diese Ressourcen abrufen zu können. Dabei spielt der Anker eine tragende Rolle. Ein Anker stellt einen Reiz dar, auf den eine Person in einer speziellen Weise reagiert. Natürliche Anker sind zum Beispiel Farben, die eine bestimmte Stimmung auslösen, Musik, die aktiviert oder beruhigt, oder ein Geruch, der einen an ein bestimmtes Ereignis erinnert. Der Anker fungiert als Auslöser, und Sie können diesen selbst setzen. Bei der folgenden Übung werde ich Ihnen drei Anker anbieten: einen kinästhetischen, einen auditiven und einen visuellen Anker. Ich empfehle Ihnen, alle drei zu nutzen und miteinander zu kombinieren. Sie stärken damit die Intensität.

Ich arbeite seit über zehn Jahren mit der Technik und habe sie in dieser Zeit weiter verfeinert. Die folgende Anleitung habe ich für Trainer, Berater und Coaches entworfen, um sich besser zu präsentieren.

Mentalcheck

Überlegen Sie, in welcher Situation Sie den „Moment of Excellence“ besonders benötigen. Zum Beispiel zum Beginn einer Präsentation oder bei negativen Reaktionen Ihrer Zuhörer? In bestimmten Momenten, wenn Sie nicht genug Präsenz herstellen können? Wann wäre es toll, ihn einzusetzen?

Praxisanleitung

1. Schritt: Einen „Moment of Excellence“ abrufen und mit allen Sinnen erleben

Denken Sie an eine erfolgreiche Präsentation oder Rede, als Sie ganz präsent waren und Ihr Publikum begeisterten. Erleben Sie den Moment noch einmal mit allen Sinnen. Welche Bilder können Sie sehen? Erinnern Sie sich an die Stimmen von damals? Wie haben Sie sich gefühlt? Was haben Sie empfunden? Erinnern Sie sich an Ihre Körpersprache und nehmen Sie die Haltung von damals ein? Lassen Sie den Moment in Ihrer Erinnerung ganz lebendig entstehen.

2. Schritt: Verkörpern und ankern

Wenn Sie gerade noch nicht stehen, stellen Sie sich jetzt aufrecht hin. Nehmen Sie eine energiegeladene Haltung ein und versuchen Sie den Zustand von damals möglichst zu verkörpern. Atmen Sie so, wie Sie damals geatmet haben. Halten Sie Schultern, Rücken und Kopf wie in diesem Moment. Spüren Sie die Energie. Bringen Sie die ganze Energie in Körper, Geist und Herz in das Hier und Jetzt. Denken Sie intensiv an das Erfolgserlebnis und verstärken Sie diesen Zustand. Wenn Sie den Zustand ganz intensiv wahrnehmen, rufen Sie die drei folgenden Anker ab und verschmelzen Sie in diesem Moment.

Der Bewegungsanker (kinästhetisch)

Setzen Sie den Bewegungsanker, indem Sie beispielsweise eine Faust ballen, mit den Fingern schnipsen oder sich die Hände reiben. Führen Sie diese Bewegung während dieser Übung mehrmals aus. Diese Bewegung ist Ihre magische Bewegung, mit der Sie sich in Zukunft bewusst in Ihren persönlichen „Moment of Excellence“ bringen.

Ein Schlüsselwort (auditiv)

Erinnern Sie sich an ein Wort oder einen Satz, der mit dem damaligen Trainingserfolg in enger Verbindung steht. Nutzen Sie dies als Schlüsselwort bzw. -satz.

Erfolgsbild (visuell)

Erinnern Sie sich an ein Bild, ein Foto oder eine Grafik, die Ihren Erfolgsmoment ablichtet? Stellen Sie sich dieses Bild intensiv vor.

Verschmelzen Sie diese drei Anker miteinander

Sehen Sie das Bild vor Ihrem inneren Auge, während Sie das Schlüsselwort laut aussprechen und Ihre magische Bewegung ausführen. Wiederholen Sie die drei gemeinsam, bis sie miteinander verschmelzen. Genießen Sie diesen Zustand, den Sie selbst immer wieder erzeugen können. So oft Sie wollen.

3. Schritt: Stark für die Zukunft

Mit der konzentrierten Energie und den drei Ankern reisen Sie in eine zukünftige Situation bei der Sie eine Präsentation, einen Vortrag oder Rede halten. Sehen Sie sich in einer Situation, die Ihnen in den nächsten Tagen bevorsteht. Rufen Sie Ihren „Moment of Excellence“ mit den drei Ankern ab. Sehen Sie sich ganz deutlich in dem Moment. Spüren Sie, wie Ihre ganze Kraft, die jetzt in Ihnen ist, auch dann voll in Ihnen präsent ist. Sehen Sie ein klares Bild in Farbe vor Ihrem inneren Auge. Hören Sie die Geräusche und Stimmen von anderen Menschen. Tragen Sie Gewissheit und Energie in sich. Sehen Sie sich stark handeln. Sie erzielen den gewünschten Erfolg. Genießen Sie diesen Augenblick in Ihrem Körper, in Ihrem Geist und im Herzen. Machen Sie eine kleine Pause und lassen Sie den Gedanken ziehen. Wiederholen Sie Schritt drei weitere zwei Male. Intensivieren Sie den „Moment of Excellence“ bei jeder Wiederholung.

Transfer ins Berufsleben: Bevor Sie den „Moment of Excellence“ das erste Mal in der Praxis anwenden, spielen Sie ihn mehrmals durch. Testen Sie den realen Einsatz erst mit einer kleinen Herausforderung und steigern Sie danach die Schwierigkeit der Situation. Genießen Sie alle Ihre Ressourcen, die durch Körper, Geist und Herz fließen. Sie können den „Moment of Excellence“ einsetzen, so oft Sie wollen.


thomas-schlechter-foto-256x256Thomas Schlechter ist der führende Experte für punktgenaue Bestform, Spitzenmotivation, mentale Kraft und innere Stärke. Der diplomierte Sportlehrer coacht seit rund 20 Jahren Prominente, Unternehmer, Führungskräfte, Spitzensportler und alle, die neue Inspirationen suchen sowie ihre persönliche Performance im Beruf oder im Alltag steigern wollen. Sein aktuelles Buch heißt „Punktgenau im Bestform – mit mentalen Shortcuts schneller besser werden“.

http://www.thomasschlechter.de