So werden Sie rhetorisch fit für Ihre PowerPoint-Präsentation

Rhetorikübung - Sprechblase

Die schönsten PowerPoint-Folien nützen wenig, wenn der Präsentator sich nicht richtig ausdrücken kann. Wenn ein Referent durch hervorragende rhetorische Fähigkeiten brilliert, können Sie sicher sein, dass er dafür geübt hat. Mit etwas Rhetorikübung können Sie Ihre Fähigkeiten als Präsentator entscheidend verbessern. Wir zeigen Ihnen was Sie dafür tun müssen.


Alle Personen, die in einer verantwortungsvollen Position sind, brauchen ein Mindestmaß an rhetorischen Fähigkeiten. Besonders Führungskräfte und Präsentatoren sind darauf angewiesen, sich überzeugend und klar auszudrücken. Das freie reden in der Öffentlichkeit gehört heute fast überall dazu. Das beginnt bei Team-Meetings oder PowerPoint-Präsentationen und geht bis zu Bilanzpressekonferenzen von internationalen Konzernen. Wer mit seiner öffentlichen Rede überzeugt, kann mehr erreichen. Für Karriere und Geschäftserfolg ist es ratsam, seine Fähigkeiten auf diesem Gebiet gezielt zu trainieren. Wir geben Ihnen ein paar Tipps, wie Sie Ihr rhetorisches Können Zug um Zug verbessern können. Die Übungen werden sich zu Anfang vielleicht merkwürdig anfangen und etwas Stress verursachen. Aber das ist beim Betreten von Neuland nicht ungewöhnlich. Seien Sie nachsichtig mit sich selbst und gehen Sie die einzelnen Übungen gelassen an. 


RHETORIKÜBUNG 1: KURZREFERATE AUS DEM STEHGREIF


Bitten Sie einen oder mehrere Kollegen oder Freunde, Ihnen dabei dieser Übung zu helfen. Lassen Sie spontan ein beliebiges Thema vorgeben, über das Sie nun völlig unvorbereitet 3-5 Minuten sprechen müssen. Sie sollen dabei kein Expertenreferat halten. Bei der Übung geht es vor allem darum, Redehemmungen abzubauen, sich zu konzentrieren und in einen guten Redefluss zu kommen.


RHETORIKÜBUNG 2: NICHT AUS DEM KONZEPT BRINGEN LASSEN 


Bitten Sie Ihre Kollegen oder Freunde auch für die Übung um Hilfe. Bereiten Sie ein Referat über ein Thema Ihrer Wahl von etwa 10-15 Minuten Länge vor. Während Sie Ihren Vortrag halten, geben Ihnen in unregelmäßigen Abständen einen Zettel mit einer Handlungsaufforderung. Das kann das Öffnen eines Fensters, das Säubern des Whiteboards oder das Umhängen Ihrer Jacke auf einen anderen Bügel. Es spielt keine Rolle, welche Handlung Sie ausführen sollen. Es geht darum, dass Sie trotz der Störung konzentriert weiter sprechen, während sie die Aufgaben erledigen. So lernen Sie fokussiert zu bleiben, egal welche Störung bei Ihrer Rede auftreten.


RHETORIKÜBUNG 3: TEXTE ZUSAMMENFASSEN UND WIEDERGEBEN


Eine Variante zur Stehgreifübung. Suchen Sie sich einen interessanten Artikel aus Ihrer Zeitung, einem Magazin oder aus dem Internet. Wählen Sie einen Text aus, der etwas länger ist und lesen Sie ihn aufmerksam durch. Nehmen Sie sich danach wieder 3-5 Minuten Zeit, und fassen Sie die wichtigsten Inhaltspunkte in einem Kurzreferat zusammen.


RHETORIKÜBUNG 4: BRAINSTORMING-ÜBUNG 


Für diese Übung brauchen Sie kein Publikum. Hier geht es darum einfach 15-20 Minuten frei zu sprechen. Egal, was Ihnen durch den Kopf geht, sprechen Sie es aus. Am Anfang wird Ihnen das albern vorkommen, aber Sie gewöhnen sich schnell daran. Sie werden feststellen, dass Sie immer besser einem Gedanken längere Zeit folgen und zusammenhängend darüber reden können. Diese Übung wird Ihre Hemmung, laut zu sprechen langsam überwinden.


RHETORIKÜBUNG 5: SCHNELLER THEMENWECHSEL 


Hier geht es darum, sich schnell auf Neues einzustellen. Suchen Sie sich 3-5 Themen, in denen Sie kein Experte sind. Nehmen Sie was Ihnen gerade einfällt. Vielleicht Pasta-Rezepte, ägyptischer Totenkulte, Eisenbahnen und berühmte Modedesigner. Notieren Sie die Themen auf jeweils einem Zettel. Sie können auch jemanden bitten, einige Themen für Sie auszuwählen. Ziehen Sie nun den ersten Zettel und beginnen Sie spontan über das Thema zu sprechen, das Sie gezogen haben. Nach 5 Minuten zeihen Sie den nächsten Zettel. Die Übergänge sollten einigermaßen fließend erfolgen.


Fazit: Mit dem Sprechen vor Publikum ist es, wie mit dem Erlernen einer Fremdsprache. Sie müssen Ihre Hemmungen ablegen und einfach beginnen. Der Fremdsprachenschüler, der erst noch mehr Vokabeln und Grammatik pauken will, bevor er anfängt zu sprechen, läuft Gefahr, nie den Mut zu finden mit seinen unvollkommenen Fähigkeiten im Urlaub einen Einheimischen anzusprechen. Sich vor ein Publikum zu stellen und öffentlich zu reden, kann Unbehagen auslösen, doch ohne den Sprung ins kalte Wasser, wird es nicht gehen. Die Rhetorikübungen werden Ihnen helfen Hemmungen zu verlieren und beim nächsten Vortrag oder einer PowerPoint-Präsentation konzentriert und gleichzeitig entspannt Ihr Thema vorzustellen.  

  

 

 

EINTRAG TEILEN

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on email

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN