Ruinieren Sie Ihre PowerPoint-Präsentation, indem Sie zu schnell sprechen?

schnell sprechen

Eine Präsentation verfolgt immer konkrete Ziele. Sie wollen Ihr Publikum mit Ihren Informationen erreichen und investieren eine Menge Zeit in die Vorbereitung. Doch trotz guter Themen-Recherche und professioneller PowerPoint-Folien schalten die Zuschauer bei Ihrem Vortrag offenbar nach kurzer ab und hören nicht weiter zu. Das könnte daran liegen, dass Sie bei Ihrer Präsentation einfach zu schnell sprechen.  

Stellen Sie sich vor, Sie haben sich intensiv auf eine PowerPoint-Präsentation vorbereitet. Das ganze verfügbare Material zum Thema haben Sie gesichtet und die wichtigsten Informationen zusammengefasst. Bei der Erstellung des Foliensatzes hatten Sie sogar Unterstützung von einer renommierten Präsentationsagentur. Sie haben Ihren Vortag intensiv geübt. Das Publikum war handverlesen und an Ihrem Präsentationsthema sehr interessiert. Am Tag der Präsentation gehen Sie hoch motiviert zum Rednerpult. Doch zu Ihrer Überraschung nimmt die Aufmerksamkeit des Auditoriums nach einigen Minuten ab. Die Zuschauer blicken sich an und tuscheln miteinander. Der Grund könnte sein, dass Ihnen niemand folgen konnte, weil Sie zu schnell gesprochen haben. 

Zu schnell sprechen – einer der häufigsten Fehler von Präsentatoren  

Ein kleiner, aber in seiner Auswirkung entscheidender Fehler, den viele Redner begehen, ist zu schnell zu sprechen. In der Wirkung ist es ein bisschen vergleichbar mit dem Weglassen von Leerzeichen zwischen zwei Wörtern in einem Text. In beiden Fällen wird es sehr anstrengend, die Botschaft über einen längeren Zeitraum zu erfassen. Bei Präsentationen geben die Zuschauer einfach nach einigen Minuten auf dem Redner zu folgen, wenn er zu schnell redet. 

Wenn Sie ohnehin dazu neigen, etwas zu schnell zu reden, dann müssen Sie bei Präsentationen besonders stark auf dieses Problem achten. Aber auch Menschen, die eigentlich ein normales Redetempo haben, sollten bedenken, dass das Präsentieren vor Publikum fast immer für etwas  innere Aufregung sorgt. Doch wenn wir aufgeregt sind, neigen wir dazu, schneller zu reden.  

Zu schnelles Sprechen, bringt Ihnen bei Ihrer Präsentation viele Nachteile. 

Wenn Sie bei Ihrer PowerPoint-Präsentation Ihr Sprechtempo nicht im Griff haben, entstehen dadurch mehrere Nachteile:  

AUF EINER SKALA VON 1-10: WIE GUT SIND IHRE PRÄSENTATIONEN?

Sichern Sie sich jetzt ausgewählte, praxisnahe Expertentipps, damit Ihre nächste Präsentation ein voller Erfolg wird!

1. Die Klarheit und Bedeutung Ihre Botschaften gehen verloren 

Wenn Sie zu Ihren Slides schnelle Erläuterungen herunterrasseln, wird es schwer, auf einen einnehmenden Ton und eine klare Artikulation der Worte zu achten. Mit kleinen Pausen oder durch die Veränderung der Tonlage können Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Zuschauer lenken. Wenn Sie Ihre Botschaften abspulen, haben Ihre Worte weniger Wirkung und können viel schwerer erfasst werden. Deshalb geben Ihre Zuschauer irgendwann auf, weil sie Ihnen kaum folgen können.  

2. Sie hinterlassen einen unsicheren Eindruck 

Wenn Sie während Ihrer Präsentation schnell sprechen und keine Pausen machen, ist das ein Zeichen für Nervosität, mangelndes Selbstvertrauen und Lampenfieber. Die Zuhörer werden Ihnen dafür sicherlich keinen Experten-Status verleihen. Außerdem wird für Ihre Zuhörer am Ende Ihrer Präsentation den Eindruck gewinnen, dass Sie nichts Wichtiges zum Thema erzählt haben, denn sie haben Ihnen ohnehin kaum zugehört.  

Einige Tipps zur Vermeidung von zu schnellem Sprechen 

Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, Ihr Tempo zu verlangsamen und Ihre Botschaften an das Publikum zu vermitteln. 

1. Hören Sie echten Präsentations-Profis zu 

Hören Sie sich Präsentatoren im Internet, zum Beispiel bei TED-Talks an. Achten Sie auf das Tempo und die Effektivität des Vortrags und versuchen Sie so viel wie möglich für Ihre nächste Präsentation abzuschauen. 

2. Üben Sie ganz bewusst, Ihr Redetempo zu verlangsamen

Über Sie richtig und laug mit einem Übungspublikum (vielleicht helfen Freunde oder Kollegen). Nehmen Sie sich selbst auf. Dazu genügt ein Handy. Wenn Sie ein günstiges Stativ besorgen, können Sie sich sogar bei Ihren Übungen filmen. Prüfen Sie immer wieder kritisch Ihr Redetempo.   

3. Verwenden Sie ein Zeitmessgerät oder eine App

Damit Ihnen während Ihrer Präsentation nicht irgendwann die Zeit davonrennt und Sie sich plötzlich beeilen müssen, können Sie eine Zeitmessungs-Apps, wie z.B. Speaker Clock verwenden. Die Apps benachrichtigen Sie immer über die verbleibende Zeit während Ihrer Präsentation.  

4. Sie können das Publikum bitten, Handzeichen zu geben, wenn das Tempo zu schnell wird

Wenn Sie wissen, dass Sie häufig zu schnell sprechen, können Sie vor Beginn Ihres Vortrags Ihr Publikum einweihen und um Handzeichen bitten, wenn Sie das Tempo unbemerkt anziehen. Wenn Sie zugeben, dass Sie oft ein bisschen schnell sprechen, kann Ihre Offenheit durchaus Sympathien beim Publikum wecken.

Fazit:  

Das richtige Redetempo ist für die Vermittlung Ihrer Botschaften von großer Bedeutung.  Wenn Sie zu langsam sprechen, wird sich Ihr Publikum bald langweilen. Wenn Sie zu schnell sprechen, werden Ihre Zuschauer frustriert die Aufmerksamkeit verlieren, weil sie Ihnen nicht folgen können. Die durchschnittliche Sprechgeschwindigkeit für Moderatoren liegt etwa zwischen 120 – 150 Wörtern pro Minute. Das ist aber nur ein Richtwert, den Sie natürlich auch variieren können, um ganz bewusst beispielsweise einen bedeutenden Satz langsam zu sagen. 

HEBEN SIE IHRE PRÄSENTATION AUFS NÄCHSTE LEVEL!

Ihr kostenloses E-Book mit 7 praxisnahen Tipps vom Profi wartet.

EINTRAG TEILEN

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on email

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gute Entscheidung!

An wen dürfen wir diese exklusiven Tipps senden?

Ich möchte auf dem Laufenden zum Thema PowerPoint und Präsentationen gehalten werden* (Angabe erforderlich)

*Sie erhalten von uns Infos zu aktuellen Trends, Tipps zu PowerPoint, Präsentieren, Events, Weiterbildungen, Büchern rund um die Welt des Präsentierens und vieles mehr.