Humor

Eine erfolgreiche PowerPoint-Präsentation ist immer eine Mischung aus professionell aufbereiteten Informationen und guter Unterhaltung. Wenn Sie Humor als Stilmittel für Ihre Präsentation verwenden, können Sie Aufmerksamkeit gewinnen, Ihr Publikum auf Ihre Seite ziehen und somit viele Pluspunkte sammeln. Doch Vorsicht: Schlechte Kalauer können Ihre gesamte Arbeit auch schnell verderben.  

Es mag vielleicht einzelne Ausnahmen geben, aber fast alle Menschen lachen gerne. Wer sie zum Lachen bringt, den mögen sie in der Regel. Es wäre also eine vertane Chance, wenn Sie Humor nicht auch als Stilmittel für Ihre nächste Präsentation verwenden würden.   

Humor macht Ihre Präsentation leichter verdaulich  

Unabhängig davon, wie trocken Ihr Thema sein magIhr Publikum möchte eine interessante, kurzweilige Präsentation sehen. Wenn sich Ihre Zuhörer Zeit für Sie und Ihr Präsentationsthema nehmen, dann wird auch ein Mindestmaß an Unterhaltung erwartet. Diese Kombination aus Fachwissen und Unterhaltung nennt man auch Infotainment. Sollte es Ihnen gelingen, eine Prise Humor in Ihren Vortag einzuweben und dadurch Ihre Zuschauer zum Schmunzeln oder sogar zu Lachen zu bringensammeln Sie bei Ihrem Publikum PluspunkteDoch wie baut man nun Humor-Elemente in ein vielleicht ernstes Präsentationsthema?  

Humor zur Einführung in Ihr Präsentationsthema 

Sie können Ihre Veranstaltung mit einem Witz beginnen und dann gleich zum Thema weiterleiten. Das lockert die Situation auf und sorgt für gute Stimmung. Falls das nicht möglich ist, wählen Sie Teile Ihrer Präsentation aus, in denen Sie sich auf einige lustige Erlebnisse beziehen können. Wenn Sie Humor in Ihre Präsentation einbauen, geben Sie dem Publikum die Chance, Sie besser kennenzulernen. Und sie werden sehr wahrscheinlich mehr von Ihnen hören wollen, sobald sie eine Verbindung zu Ihnen aufgebaut haben. Interessante Fakten gemischt mit einer Prise Humor und Überraschung können sorgen für einen höhere Aufmerksamkeit.  

In Präsentationen kommt es beim Thema Humor auf die richtige Dosierung an  

Für die meisten Vorträge und Präsentationen reichen maximal drei Witze völlig aus. Sie wollen ja ein Thema vorstellen und nicht als Komiker in Erinnerung bleiben. Es gibt Themen, die etwas mehr Humor vertragen, und wenn Ihnen spontan eine wirklich lustige Anekdote zu Ihrem Thema einfällt, dann können Sie die auch zum Besten geben, selbst wenn Sie schon drei Gags gebracht haben.  

Wo finden Sie gute Quellen für Humor?  

Wenn Sie über ein Fachthema sprechen, wie zum Beispiel die Produktion von Speiseeis, überlegen Sie, welche amüsanten Erlebnisse Sie selbst in diesem Zusammenhang vielleicht hatten. Humorvolle Fälle aus dem wirklichen Leben, sind eine gute Quelle. Sie können auch bestehende Witze verwenden. Der klassische Witzeerzähler kann sich Witze sehr gut merken und braucht nur ein Stichwort, um loszulegen. Wenn Sie in dieser Hinsicht kein ausgewiesenes Naturtalent sind, können Sie sich Witze aufschreiben und auswendig lernen. Versuchen Sie dabei keine abgedroschenen Witze zu verwenden, die schon seit vielen Jahren kursieren. Versuchen Sie Witze zu finden, die noch relativ unverbraucht sind. Zum Beispiel weil sie ein aktuelles Tagesgeschehen aufgreifen. Sie können auch bekannte Witze zu verändern, indem Sie Namen, Personen, Gegenstände oder Orte nach Ihrem Bedarf austauschen.

Verzichten Sie auf politische, rassistische, sexistische oder in anderer Hinsicht stark diskriminierende Witze. Selbst wenn Sie ein Gegner der politischen Korrektheit sein sollten, müssen Sie bedenken, dass Ihr Publikum möglicherweise sehr sensibel auf derben Humor reagieren kann. Auch hier gilt es wieder abzuwägen, wer Ihre Zielgruppe ist. Wenn Sie zum Beispiel vor den Mitgliedern einer bestimmten Partei präsentieren sollten, wird ein scherzhafter Seitenhieb auf eine Konkurrenz-Partei vermutlich positiv aufgenommen werden.   

Für Fachthemen mit Fachpublikum eignet sich der Insider-Witz  

Es gibt bestimmte Witze, die nur einem speziellen Milieu, einer bestimmten Berufsgruppe oder Gemeinschaft verständlich ist. Fachfremde verstehen die Zusammenhänge nicht und können somit auch mit der Point nichts anfangen. Solche Witze eignen sich beispielsweise, wenn Sie auf humorvolle Art zeigen wollen, dass Sie selbst auch „vom Fach“ sind und sich auskennen. 

Gibt es Präsentations-Themen, die keinen Humor vertragen? 

Selbstverständlich gibt es einige Themen, bei denen Witze völlig unangebracht sind. Wenn Sie zum Beispiel über Werksschließungen, Stellenabbau oder Gehaltskürzungen referieren, kommen Scherze nicht in Frage. Wenn Ihre Zuhörer in irgendeiner Form persönlich negativ von dem betroffen sind, worüber Sie in Ihrer Präsentation reden, werden sie wahrscheinlich nicht in Stimmung für lustige Einlagen sein.  

Testen Sie Ihre Witze, bevor Sie vor ein Publikum treten 

Nicht immer verfügt der Präsentator über die Fähigkeit, den passenden Witz treffsicher an einer gewünschten Stelle der Präsentation zu platzieren. Testen Sie deshalb Ihre Pointen vor einem Testpublikum. Fragen Sie Kollegen oder Freunde, ob sie Ihnen ein Feedback geben können. Den perfekten Einsatz von Humor können Sie natürlich auch zusammen mit Ihrer Präsentations-Agentur für die nächste Präsentation erarbeiten. Dort haben Sie die Sicherheit, dass die Experten genau wissen, wo und wie ein Witz für Ihre Präsentationsziele besonders gut passt.