Tipps für eine gute PowerPoint Präsentation Teil 1: Konzentration auf das Wesentliche

Tipps für eine gute PowerPoint Präsentation Teil 1: Konzentration auf das Wesentliche

PowerPoint ist das mit Abstand wichtigste Präsentationsprogramm und ist weltweit im Einsatz. Die Zahl der täglich stattfindenden PowerPoint-Präsentationen wurde für 2001 von Microsoft laut Wikipedia mit 30 Millionen angegeben. Unzählige Folien sind dafür erstellt worden. Viele davon hätten sich die Ersteller vermutlich besser gespart, denn eine gute PowerPoint Präsentation lebt nicht von Masse. Eine gute Präsentation konzentriert sich auf die wichtigsten Punkte Ihres Vortrages.

Können Sie sich an die drei letzten Präsentationen erinnern, die Sie gesehen haben? Was haben Sie bis heute behalten? Wenn ich nachdenke, dann habe ich meistens wenige Informationen abgespeichert, die ich besonders interessant und wichtig gefunden habe. In der Regel ist es die Quintessenz einer Präsentation, die letztlich im Gedächtnis bleibt. Das sieht dann vielleicht so aus: Peter Müller hat eine Präsentation über das Thema Eigentumswohnungen als Kapitalanlage gehalten. Er hat gesagt, dass man in den nächsten zwei Jahren unbedingt XY tun sollte. Meistens bleiben nur einige wenige Botschaften im Langzeitgedächtnis des Publikums. Ihre Präsentation sollte diesen Fakt berücksichtigen.

Wieviel Information verkraftet eine gute PowerPoint Präsentation?

Die Präsentation sollte den Referenten unterstützen und seine Botschaften unterstreichen. Oft meinen Referenten aber, sie würden auf Nummer sicher gehen, wenn auf den Folien alles wiedergegeben wird, was sie während der Präsentation sagen wollen. Die Angst, etwas zu vergessen ist der Grund. Das führt schnell dazu, dass die einzelnen Slides völlig überladen werden und das Publikum 60 und mehr Folien über sich ergehen lassen muss. Das erträgt kaum ein Zuschauer. Er schaltet bei einem Schwall von Informationen irgendwann ab. Sich hinter seinen vielen Folien förmlich zu verstecken, wird zu schlechten Präsentationsergebnissen führen.

Der Astronom und Autor Clifford Stoll hat in einem Aufsatz “Die PowerPoint-Pest” geschrieben: „PowerPoint ist der Feind jeden guten Vortrags. […] Was das Reden in der Öffentlichkeit betrifft, ist PowerPoint die Wahl der Feiglinge.“

Bei einer guten PowerPoint Präsentation unterstützen die einzelnen Slides Ihre Arbeit

Die einzelnen Folien unterstützen Sie bei der Vermittlung Ihrer Botschaften, aber sie machen nicht Ihren Job. Wenn Sie mit Erfolg präsentieren wollen, dann sehen Sie Ihre Folien als Verstärker Ihres Vortrages. Wenn Sie das machen, sollten die Folien bestimmte Anforderungen erfüllen. Kommen Sie auf den Punkt und konzentrieren Sie sich auf die wesentlichen Inhalte.

Präsentieren wie Steve Jobs oder Garr Reynolds

Schauen Sie sich auf YouTube eine Präsentation von Apple-Gründer Steve Jobs an. Was fällt Ihnen dabei auf? Steve Jobs nutzt die Bildschirmpräsentation als Verstärker seines Vortrages. Er verwendet meistens nur ein Bild oder wenige Stichworte pro Slide. Dadurch können die Zuschauer mühelos seinen Ausführungen folgen. Die Folien verdeutlichen nur, was er sagt. Er packt keine Textwüsten oder komplizierte Grafiken hinein, sondern einfache Informationen, die mit einem Blick erfasst werden können. Das Publikum kann stressfrei Steve Jobs zuhören und die Bilder als Zusatzinfos verarbeiten. Besser kann man es kaum hinbekommen.
Bei den 10 besten Tricks von Steve Jobs, zeigen wir Ihnen, wie Sie wie Experten präsentieren.

Diese Konzentration auf die wesentlichen Inhalte gewinnt bei modernen Präsentationen immer mehr an Bedeutung. Das zeigen auch viele Buchveröffentlichungen. Garr Reynolds hat mit seinem Buch „Presentation Zen“ einen Nerv getroffen. Wie bei den japanischen Zen-Gärten legt Reynolds bei Präsentationen Wert auf Klarheit, Einfachheit und Präzision. Keine Schnörkel und unnötigen Inhalte. Seine Bücher sind weltweit ein großer Erfolg und zeigen die Richtung auf, in der sich Präsentationen seit einigen Jahren entwickeln. Einfache und klare Inhalte sind heute für gute PowerPoint Präsentationen von großer Wichtigkeit.

Was sind die zentralen Botschaften Ihrer Präsentation?

Es ist nicht nötig und auch keinesfalls sinnvoll, alles was Sie zu einem Thema wissen, auf Folien zu schreiben. Bevor Sie das PowerPoint-Programm starten, sollten Sie sich überlegen, welche Informationen Ihr Publikum unbedingt mit nachhause nehmen sollte. Was sind Ihre wichtigsten Kernbotschaften (überlegen Sie wie viele Einzelinformationen Ihre Zuschauer wirklich verarbeiten können)? Wenn Sie Botschaften gefunden haben, dann überlegen Sie sich, wie Sie Ihre Folien so gestalten, dass sie als Verstärker dienen.

Tipps für mehr Klarheit in Ihren Folien.

Eine gute PowerPoint Präsentation ist klar und einfach strukturiert. Man erfasst Inhalt und Sinn der einzelnen Slides mit einem Blick. Sie verstärken die Kernelemente Ihres Vortrages. Dazu noch drei Tipps:

  1. Wenn Sie einen Text haben, den Sie für wichtig halten, fragen Sie, was ist das entscheidende Wort oder die entscheidenden Wörter in diesem Text? Schreiben Sie nur diesen Teil des Textes auf eine Folie. Diese wichtigen Wörter lesen Ihre Zuschauer, während der Kontext durch Ihren Vortrag kommt.
  2. Ihr Part bei der Präsentation und Ihr Foliensatz sind zwei unterschiedliche Teile des Vortrags. Die Folien sind kein Selbstzweck. Sie sind dafür da, Sie zu unterstützen, damit es Ihnen gelingt Ihr Publikum zu überzeugen und zu begeistern
  3. Versuchen Sie nur die wirklich wichtigen Folien zu präsentieren. Es kann jedoch nicht schaden zusätzliche Folien bereitzuhalten, um bei Publikumsfragen den einen oder anderen Punkt noch vertiefen zu können.

Versuchen Sie ein Gespür dafür zu entwickeln, welche Informationen wirklich unerlässlich sind und welche zusätzlichen Informationen besser weggelassen werden können. Dazu ist natürlich einige Erfahrung nötig. Im Zweifelsfall sollten Sie eine gute Präsentationsagentur um etwas Unterstützung bitten, damit der Erfolg Ihres Vortrags gesichert ist. Eine gute PowerPoint Präsentation braucht manchmal das geschulte Auge des Präsentationsprofis, um Schwächen zu beheben.

Für mehr Tipps und Tricks zum Thema Präsentieren, melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an.


Referent und PowerPoint Trainer Matthias Garten

Dipl.-Wirtsch.-Informatiker Matthias Garten als der Experte für multimediales Präsentieren und professionelle PowerPoint-Präsentationen weiß um die Kunst der professionellen Foliengestaltung. Er ist Unternehmer, Speaker (TOP 100 Speaker), Trainer (TOP 100 Excellence Trainer), mehrfacher Buchautor, Präsentationscoach (Präsentationstraining), Mitglied der GSA und des Clubs 55, Organisator der Präsentationskonferenz, des Presentation-Bootcamps und Presentation Rocket Day. Neben PowerPoint- und Präsentationstrainings inspiriert und berät er Unternehmen, sich noch wirkungsvoller zu präsentieren und sich so von Mitbewerbern abzuheben. Er ist Geschäftsinhaber der Präsentations- und PowerPoint-Agentur smavicon Best Business Presentations und hat mit seinem Team seit 1993 über 10.000 professionelle PowerPoint-Präsentationen für über 150 Branchen erstellt.