Präsentationstraining: Charisma lässt sich antrainieren

Präsentationstraining: Charisma lässt sich antrainieren

Präsentationstraining verhilft Ihnen zur positiven Ausstrahlung

Eine positive Ausstrahlung lässt sich wie ein Muskel trainieren. Ein regelmäßiges Präsentationstraining bewirkt mit der Zeit ein völlig anderes, souveränes Auftreten in der Öffentlichkeit.

Es gibt Menschen, die sofort in einer Menge auffallen. Dafür brauchen sie in der Regel keine auffälligen Kleider oder Frisuren. Sie sind einfach sehr präsent. Charismatisch werden solche Persönlichkeiten auch genannt. Wir alle kennen auch die unauffälligen, eher schüchternen Mitmenschen, die man auf Veranstaltungen schnell einmal übersieht. Nun stellen Sie sich vor, bei einem Event würden zwei Referenten zur gleichen Zeit ihre Präsentation in unterschiedlichen Räumen vorstellen. Zufällig haben Sie beide Referenten vorab kennen gelernt. Der eine Referent hat eine PowerPoint-Präsentation über eines Ihrer Lieblingsthemen am Start. Doch nach einem schlaffen Händedruck bei der Begrüßung sind Ihre Bemühungen, mit ihm in ein Gespräch zu kommen, kläglich gescheitert, weil er vor Schüchternheit den Mund kaum aufbekam. Ganz anders der zweite Referent. Er begrüßt Sie mit einem gewinnenden Lächeln, erkundigt sich nach Ihren Interessen und lädt Sie ein, bei seiner gleich beginnenden Präsentation Gast zu sein. Er verspricht Ihnen einige interessante neue Einsichten, selbst wenn es sich bei seinem Thema nicht um Ihr Fachgebiet handeln sollte. Nie zuvor wäre er von etwas so überzeugt gewesen wie von der Sache, die er gleich vorstellen würde. Er macht noch einen kleinen Scherz und verabschiedet sich mit der Bemerkung, dass er sich freuen würde, Sie in ein paar Minuten im Publikum zu sehen. Zu welcher Präsentation würden Sie gehen?

Ein charismatischer Redner wirkt überzeugender.

Vermutlich würden Sie tendenziell eher die Veranstaltung besuchen, die Ihnen mehr Unterhaltung bietet. Die „graue Maus“, die über Ihr bevorzugtes Thema referiert, hat Sie nicht positiv beeindruckt. Der andere Referent hat Sie vermutlich neugierig gemacht und Ihnen seinen Vortrag besser „verkauft“. Wäre das wirklich die richtige Wahl gewesen? Wahrscheinlich ja, denn der tollste Inhalt wirkt nicht, wenn der Referent vor Lampenfieber kaum den Mund aufbekommt oder mit monotoner Stimme einfach seine Präsentation „herunterrasselt“. Andererseits können Sie einen thematisch nicht so prickelnden Inhalt durchaus genießen, wenn der Referent vor Charisma geradezu sprüht und sein Publikum mit seinem professionellen Auftritt fesseln kann. Ich habe immer wieder erleben können, dass eher durchschnittliche PowerPoint-Präsentationen zu einem richtigen Erfolg wurden, weil der Referent mit seiner Präsenz und seiner eigenen Begeisterung alle überzeugt hat.

Was unterscheidet Referenten grundsätzlich voneinander? Warum haben manche eine gewinnende Ausstrahlung und andere nicht? Der Unterschied liegt in der inneren Einstellung und in der praktischen Erfahrung. Je mehr Praxis Sie haben, desto positiver ist die innere Einstellung zu Ihren eigenen Fähigkeiten. Erfahrung bringt Selbstvertrauen und dieses Selbstvertrauen wirkt sich auch auf das Publikum aus. Auch Spaß, Begeisterung oder die gute Laune des Referenten wirken unmittelbar auf das Auditorium. Doch das kommt eben nicht von alleine. Hierzu bedarf es praktischer Erfahrung und Sie brauchen ein professionelles Präsentationstraining.

Nehmen wir an, ein junger Mitarbeiter hat eine passable PowerPoint-Präsentation zusammengestellt und soll zum ersten Mal in seinem Leben vor einem großen Publikum vortragen. Sehr wahrscheinlich wird er starkes Lampenfieber bekommen. Es ist zu erwarten, dass er bei seiner Premiere Fehler macht und nicht sonderlich souverän wirkt. Am Ende wird er froh sein, diese Feuertaufe hinter sich gebracht zu haben. Die Frage ist, wie er mit dem Erlebnis umgeht. Vielleicht ist er davon beeindruckt, dass ihm so viele Leute zugehört haben; er bekommt ein leichtes Gefühl des Triumphs und beschließt diese Erfahrung zu wiederholen. Vielleicht ist seine Entscheidung danach aber auch: Niemals wieder!

In jedem Fall wird jede äußere Erfahrung, die wir machen, zu Reaktionen in uns selbst führen. Vor vielen Menschen zu sprechen, führt zu einer körperlichen und emotionalen Reaktion (z. B. feuchte Hände, Angst etc.). Diese Reaktion wird als Erfahrung abgespeichert. Aus diesen Erfahrungen bilden wir unsere Überzeugungen (z. B. vor Menschen reden macht mir Angst). Wenn sich eine vergleichbare Erfahrung in der nahen Zukunft abzeichnet, stellen wir uns vor, wie wir wieder Angst haben werden. Das führt wieder zu körperlichen und emotionalen Reaktionen, zu noch mehr Lampenfieber, und somit ist ein negativer Kreislauf geschlossen. Doch auch wenn Sie eher gelassen mit solchen Situationen umgehen, wird dieser Kreislauf aus Erfahrung – Reaktion – innere Überzeugung und Erwartungshaltung dazu führen, dass Sie nicht die besten Leistungen, zu denen Sie fähig wären, abrufen. Was Sie benötigen, sind bewusste Grenzverschiebungen, um zu wachsen.

Raus aus der Komfortzone!

Ein Jogger wird nur dann zum Marathon-Läufer, wenn er immer wieder seine Grenzen verschiebt. Wenn er nur einmal die Woche zehn Minuten durch den Park läuft, werden die 42 Marathon-Kilometer für ihn immer unerreichbar bleiben. Er muss immer ein bisschen länger laufen, an seine Grenzen gehen und auch mal darüber. Beim professionellen Präsentieren ist das nicht anders. Den geborenen Redner gibt es praktisch nicht. Aber es gibt Trainer und Methoden, die aus einem miserablen Redner einen guten machen und aus guten Rednern regelrechte Publikumsmagnete. Bei unseren Presentation-Bootcamps haben  wir immer wieder die Erfahrung gemacht, dass bereits durch einen Tag der gemeinsamen, professionellen Arbeit wahre Quantensprünge bei den Teilnehmern erreicht werden. Die Tricks und Kniffe unserer Trainer sind bewährt und wirken unmittelbar. Wie alle guten Trainer fordern sie natürlich auch ihre Schüler. Durchaus freundlich, aber bestimmt. Diese Erfahrungen wirken bei vielen Teilnehmern wie Katalysatoren für den ganzen Charakter. Dieses Gefühl „ich kann ja viel mehr“ und die gewonnene Selbstsicherheit im Kontakt mit anderen werden nicht auf das Präsentieren beschränkt bleiben. Es hat verblüffende Auswirkungen auf nahezu alle Lebensbereiche.

Steigen Sie aus Ihren alten Verhaltensmustern aus!

Albert Einstein sagte einmal, die Definition von Wahnsinn wäre, immer wieder das Gleiche zu tun und dabei andere Ergebnisse zu erwarten. Wenn Sie also der Meinung sind, dass Sie bei Präsentationen noch nicht die optimale Wirkung entfalten, können Sie anfangen die Dinge neu zu betrachten. Um bei Ihren Präsentationen die besten Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie im Zweifelsfall einmal alles auf den Prüfstand stellen (auch durch ein Präsentationstraining). Sind Ihre Unterlagen wirklich professionell und auf dem neuesten technischen Stand? Ist Ihre gewohnte Herangehensweise an eine Präsentation wirklich effektiv oder könnten Sie damit wesentlich erfolgreicher sein? Haben sich im Laufe der Zeit kleine Fehler eingeschlichen oder sogar ein grober Schnitzer, der bisher unerkannt geblieben ist? Hält Ihr Publikum Sie für entspannt, oder merkt man Unsicherheiten? Welche Verhaltensmuster schränken Sie ein? Ein objektives Feedback von einem Präsentations-Experten kann Ihnen in kurzer Zeit Schwachpunkte und Verbesserungspotenzial aufzeigen. Also seien Sie mutig und nehmen Sie ein professionelles Präsentationstraining in Anspruch.

Haben Sie Interesse an einem solches Präsentationstraining? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Präsentationsexperte und -coach Matthias Garten PräsentationstrainingDipl.-Wirtsch.-Informatiker Matthias Garten ist der Experte für multimediales Präsentieren. Er ist Unternehmer, Speaker (TOP 100 Speaker), Trainer (TOP 100 Excellence Trainer), mehrfacher Buchautor, Präsentationscoach (Präsentationstraining), Mitglied der GSA und des Clubs 55, Organisator der Präsentationskonferenz und des Presentation-Bootcamps. Neben PowerPoint- und Präsentationstrainings inspiriert und berät er Unternehmen, sich noch wirkungsvoller zu präsentieren und sich so von Mitbewerbern abzuheben. Er ist Geschäftsinhaber der Präsentations- und PowerPoint-Agentur smavicon Best Business Presentations und hat mit seinem Team seit 1993 über 15.000 Präsentationen für über 150 Branchen erstellt.