7 Tipps wie Sie Zahlen und Statistiken anschaulich in Ihrer Präsentation darstellen

7 Tipps wie Sie Zahlen und Statistiken anschaulich in Ihrer Präsentation darstellen

Zahlen oder Statistiken transportieren wichtige Informationen. Gerade bei wissenschaftlichen Präsentationen sind Zahlen und Kennziffern unverzichtbar. Aber auch bei Unternehmenspräsentationen oder Statusreports werden häufig Zahlen eingebunden. Leider transportieren Zahlen aber auch ziemlich abstrakte Informationen. Das kann für das Publikum schnell ermüdend oder verwirrend werden, wenn das Zahlenmaterial nicht gehirngerecht aufbereitet wird 

Kaum eine Präsentation kommt ganz ohne Zahlen aus

Eine PowerPoint-Präsentation, die ganz ohne Zahlen auskommt, wird es eher selten geben. Richtig eingesetzt, transportieren sie wichtige Informationen zu den Zuschauern. In der Realität wird die Präsentation von Zahlen allerdings schnell zum Aufmerksamkeits-Killer. Oftmals wird das Publikum mit Zahlen und Statistiken regelrecht bombardiert und verwirrt. Und schon nach wenigen Minuten hat der Großteil der Zuschauer schon wieder alles vergessen. Das ist schade, denn richtig eingesetzt, können Ihnen Zahlen bei der Verstärkung Ihrer Botschaften von enormem Nutzen sein.

Sieben Tipps zur besseren Wirkung von Zahlen in Präsentationen

Dabei können geschickt inszenierte Zahlen Betroffenheit erzeugen oder Bewunderung hervorrufen. Die folgenden Tipps sollen Ihnen dabei helfen, Zahlen so zu transportieren, dass sie bei den Zuhörern auch wirklich ankommen:

1. Tipp:

Beschränken Sie sich auf wenige, besonders wichtige Kennzahlen und Statistiken. Nach dem Motto „viel hilft viel“ werden Präsentationen oft mit Zahlenmaterial völlig überfrachtet. Dabei kommen selbst eingefleischte Statistik-Fans an ihre Grenzen. Überlegen Sie sich bei der Planung Ihrer Präsentation lieber genau, welche Zahlen und Statistiken besonders aussagekräftig sind und Ihre Botschaften untermauern.

2. Tipp:

Bauen Sie besonders wichtige Zahlen in eine Geschichte ein. Es ist erwiesen, dass sich Menschen an Informationen, die in eine interessante Story eingebettet sind, besser merken können. Somit könnten die aktuellen Geschäftszahlen eines Automobilunternehmens in eine Erfolgsgeschichte des Unternehmens eingebettet werden. Beschreiben Sie die bescheidenen Anfänge des Gründers, die ersten großen Erfolge und was er wohl heute sagen würde, wenn er wüsste, dass seine Firma sage und schreibe 10 Millionen PKWs pro Jahr verkauft.

3. Tipp:

Runden Sie Zahlen. Natürlich sollten Sie keine Phantasiezahlen präsentieren, sondern die richtigen Zahlenwerte aus Ihren Quellen übernehmen. Aber meistens können Ihre Zuschauer Zahlen besser aufnehmen und abspeichern, wenn sie auf- oder abgerundet werden. Anstelle von einer Untersuchung von 967.699 Privathaushalten zu sprechen könnten Sie sagen, dass rund eine Million Privathaushalte untersucht wurden.

4. Tipp:

Machen Sie Zahlen durch Erklärungen verständlicher. Oft können wir eine Zahl nicht richtig einordnen, weil wir keine Vergleichsgröße dazu kennen. Wenn Sie in einer Präsentation die jährliche Bierproduktion in Deutschland mit 96.000 Hektolitern angeben, werden sich viele Zuschauer nicht so recht vorstellen können, wieviel das ist. Das menschliche Gehirn kann mit der abstrakten Zahl nicht viel anfangen. Wenn Sie erklären, dass dies dem Inhalt von xx Schwimmbädern entspricht, wird die Zahl verständlicher.  Ein Bericht über das jährliche Produktionsvolumen einer Zementfabrik bleibt vermutlich für die meisten Zuhörer abstrakt. Wenn der Vortragende erklärt, dass pro Stunde 10 Eisenbahnwaggons an Zement produziert wird, entsteht bei Ihrem Publikum eine Vorstellung davon, wie groß diese Menge ist.

5. Tipp:

Setzen Sie Zahlen in Vergleich. Wenn Sie erzählen, dass Sie täglich 1000 Besucher in Ihrem Webshop haben, können Ihre Zuhörer wenig damit anfangen, weil sie nicht wissen, ob das nun viel oder wenig ist. Wenn Sie aber erläutern, dass Ihre Mitbewerber weltweit zusammen nur 50 Besucher haben, wird die Zahl verständlich.

6. Tipp:

Tabellen nach Möglichkeit durch Infografiken ersetzen. Infografiken sind, wenn sie gut gemacht wurden,  mit einem Blick schnell zu erfassen. Die Grafik bereitet die Zahlenwerte so auf, dass die Ergebnisse klar zu erkennen sind. Bei Tabellen müssen sich die Zuschauer alle Zahlenwerte erst selbst erfassen, was sehr mühsam sein kann.

7. Tipp:

Binden Sie den Zuhörer in Ihre Zahlenbeispiele ein. Menschen interessieren sich besonders für Zahlen und Statistiken, wenn sie für sie selber relevant sind. Besonders interessant sind alle Daten, die etwas über die eigenen Einsparmöglichkeiten, Kosten, Gewinne, Risiken usw. aussagen. Wenn Sie zum Beispiel die aktuellen Schulden Deutschlands verständlicher machen wollen, können Sie einerseits Die Zahlen auf das einzelne Individuum herunterrechnen. Sie können die Zahl zum Verständnis aber auch größer machen und erläutern, dass zum Abbau der aktuellen Schulden alle Bürger 500 Jahre benötigen würden. Auch auf diese Weise erwecken Sie beim Publikum ein Gespür für die Relevanz Ihrer Daten.


Portrait von Trainer Matthias Garten - Experte für Präsentationen und PowerPointDipl.-Wirtsch.-Informatiker Matthias Garten als der Experte für multimediales Präsentieren und professionelle PowerPoint-Präsentationen weiß um die Kunst der professionellen Foliengestaltung. Er ist Unternehmer, Speaker (TOP 100 Speaker), Trainer (TOP 100 Excellence Trainer), mehrfacher Buchautor, Präsentationscoach (Präsentationstraining), Mitglied der GSA und des Clubs 55, Organisator der Präsentationskonferenz, des Presentation-Bootcamps und Presentation Rocket Day. Neben PowerPoint- und Präsentationstrainings inspiriert und berät er Unternehmen, sich noch wirkungsvoller zu präsentieren und sich so von Mitbewerbern abzuheben. Er ist Geschäftsinhaber der Präsentations- und PowerPoint-Agentur smavicon Best Business Presentations und hat mit seinem Team seit 1993 über 15.000 professionelle PowerPoint-Präsentationen für über 150 Branchen erstellt.