Präsentationstrends 2016 - Teil 1: Design-Trends

Präsentationstrends 2016 - Teil 1: Design-Trends

Präsentationstrends im Bereich Gestaltung

Die Gestaltung von Präsentationen unterliegt Trends und Strömungen, die bei professionell arbeitenden Firmen und Präsentationsagenturen zu regelmäßigen Anpassungen führen. Die Übernahme der aktuellen Präsentationstrends in die eigene Foliengestaltung signalisiert Kunden und Publikum, dass das Unternehmen innovativ und stets auf der Höhe der Zeit agiert.

Vor allem bei der Erstellung von hochwertigen Präsentationen sollten Sie auf die Aktualität bei der Gestaltung achten.

Der Trend im Design geht in Richtung klare, aufgeräumte Strukturen. Gleichzeitig nimmt der Wunsch nach individuellen Lösungen bei der Gestaltung zu. Einzigartige Designs liegen im Trend. Die Inhalte sollten knackig und auf den Punkt formuliert werden.  Die Botschaften pro Folie werden insgesamt kürzer und einprägsamer. Bei der Gestaltung sollte man sich auf die wichtigsten Informationen konzentrieren.

Es werden immer mehr Werkzeuge zum schnellen Gestalten und Formatieren  von Folien angeboten.

Es ist zu erkennen, dass auch die Vielfalt der Präsentationsformate ebenfalls zunimmt.

Transparenzen und Schriftenmix

Transparente Flächen und Objekte sind in diesem Jahr gefragt. Hinzu kommt ein Mix aus verschiedenen Schriften. Vollbilder mit vollen Farbflächen werden für den Hintergrund verwendet.

Präsentationstrends Transparenzen

Während man bei der linken Abbildung noch eine alte Darstellungsform sehen kann, zeigt das Abbild rechts transparente, übereinander gelagerte  Flächen und einen Mix verschiedener Schriftarten.  Auch klar erkennbar: Reduzierte  Information und die Konzentration auf eine einzige Botschaft.

Ghost-Design

Ebenfalls immer beliebter wird das sogenannte Ghost-Design. Durchscheinende Flächen und Rahmen sind hier die Gestaltungselemente, wie man es zum Beispiel unten bei den Piktogrammen sieht.

Präsentationstrends Ghost Design

Metro-Design

Eine weitere Design-Variante ist das sogenannte Metro-Design. Wer bei seinem PC Windows 8 oder Windows 10 als Betriebssystem verwendet, wird diese Art der Gestaltung kennen. Die Folien sind klar aufgeteilt. Priorisierungen von einzelnen Bereichen können vorgenommen werden. Dieses Design eignet sich besonders  für das Darstellen von Agenden, Trends oder Diagrammen.

Präsentations Kachel-Design

Die Darstellung entwickelt sich aber noch weiter. Wie wir in dem Bild unten erkennen können, tauchen Transparenzen und zusätzliche Bilder in den Kacheln auf.  Das ist für 2016 ein ganz neuer Trend.

Kreise

Zu dem Trend der klaren Linien im Kachel-Design gibt es auch einen Gegentrend. Das zeigt sich im Kreis- oder Bubble-Design. Das Design besteht fast nur aus Kreisen und man versucht jede eckige Form zu vermeiden. Inhalte werden in Kreisform wiedergegeben und geben der Präsentation auf diese Weise einen ganz anderen, lebendigen Charakter.

Präsentationstrends Kreise

Handgemacht

Wie bereits erwähnt hat der Wunsch nach individuellen Lösungen stark zugenommen. Die Präsentationen sollen einen hohen Wiederkennungswert haben und am besten auch den Charakter des Nutzers widerspiegeln. Ein Beispiel dafür ist diese animierte Präsentation mit einer Cartoon-Figur, die dem Nutzer des fertigen Foliensatzes ähnlich sieht.

Präsentationstrends Handgemacht

Comic-Stil

Für die Zielgruppe der 15-25-Jährigen  sind Präsentationen im Comic-Stil besonders gut geeignet.  Produkte und Lösungen, die speziell für diese junge Zielgruppe gedacht ist, könnten die Stil-Elemente aus der Comic-Welt recht gut geeignet sein.

Präsentationstrends Comic Stil

Material-Design

Das Material-Design ist eine Entwicklung des Suchmaschinen-Riesen Google. Es löst das Flat-Design ab, dessen Kennzeichen das Fehlen von Tiefe war. Die Darstellungen sahen wie Scherenschnitte aus. Mit dem Material-Design kommt nun noch ein kleiner Schatten dazu. Google will damit die Illusion eines Blattes Papier auf einem Schreibtisch schaffen.

Präsentationstrends Material-Design

Ein weiteres Kennzeichen dieses Design-Stils ist das Hervorheben einer bestimmten Information zugunsten weiterer Daten, die auf der Folie zu sehen sind.

Beispiel 5
Quelle: Google

Stealth-Design

Dieses Design ist an die Tarntechnik der Stealth-Flugzeuge angelehnt. Unregelmäßige geometrische Strukturen sind das Gestaltungselement dieser Design-Richtung. Dieser Effekt verstärkt den Eindruck einer digitalen Erlebniswelt.

Beispiel Steahlt

Hier können Sie Matthias Garten zum Thema Präsentationstrends erleben.


Präsentationscoach und Experte für multimediales Präsentieren Matthias GartenDipl.-Wirtsch.-Informatiker Matthias Garten ist der Experte für multimediales Präsentieren. Er ist Unternehmer, Speaker (TOP 100 Speaker), Trainer (TOP 100 Excellence Trainer), mehrfacher Buchautor, Präsentationscoach (Präsentationstraining), Mitglied der GSA und des Clubs 55, Organisator der Präsentationskonferenz, des Presentation-Bootcamps und Presentation Rocket Days. Neben PowerPoint- und Präsentationstrainings inspiriert und berät er Unternehmen, sich noch wirkungsvoller zu präsentieren und sich so von Mitbewerbern abzuheben. Er ist Geschäftsinhaber der Präsentations- und PowerPoint-Agentur smavicon Best Business Presentations und hat mit seinem Team seit 1993 über 15.000 Präsentationen für über 150 Branchen erstellt.