Durch die Einschränkungen in den Zeiten von Corona hat die Anzahl der Online-Präsentationen extrem zugenommen. Aber Online-Präsentationen bringen neue Anforderungen an die Gestaltung und die Form Ihrer Präsentation. Die einzelnen Folien erhalten mehr Gewicht und müssen deshalb höchsten Anforderungen genügen. Ihre Präsentations-Agentur verfügt über das erforderliche Know-How, um Ihre nächste Online-Präsentation zum echten Publikums-Renner zu machen.  

Die aktuellen Umstände zwingen Unternehmen dazu, bei der Kommunikation mit der Zielgruppe neue Wege zu gehen. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Art und Weise, wie Präsentationen gehalten werden. Live-Präsentationen vor Publikum sind in diesen Zeiten zur absoluten Ausnahme geworden. Online-Präsentationen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Dabei sind Online-Präsentationen kein völlig neues Phänomen. In verschiedenen Bereichen, wie zum Beispiel der Schulung von Mitarbeitern, wurden Präsentationen online zur Verfügung gestellt. E-Learning-Formate, die über Online-Portale abrufbar sind, werden schon seit einigen Jahren genutzt.   

Zwischen Präsenz- und Online-Präsentationen gibt es große Unterschiede 

Seit vielen Jahren sinkt bei Präsentationen die Aufmerksamkeitsspanne des Auditoriums. Präsentatoren müssen wirklich alle Register ziehen, um das Publikum über den ganzen Zeitraum eines Vortrages für die Inhalte zu interessieren. Wenn Begrüßung und Einführung nicht professionell vorbereitet werden, verliert das Publikum schon nach wenigen Minuten das Interesse. Wenn Sie mitten in Ihrer Präsentation einige Längen haben, verlieren Sie Ihr Publikum genau in diesen Momenten. Die ganze Vorbereitung war dann praktisch umsonst.

Online-Präsentationen machen Ihnen die Arbeit an dieser Stelle nicht einfacher. Im Gegenteil: Bei einem Live-Auftritt in einem Hörsaal haben Sie weniger Störquellen. Neben einem piependen Handy oder einem tuschelnden Nachbarn, gibt es erst einmal wenig, was die Aufmerksamkeit vom Präsentator abziehen könnte. Bei einer Online-Präsentation befindet sich jeder Teilnehmer zuhause oder im Büro vor seinem Rechner. Sie wissen selbst, wie schnell man sich da ablenken kann. Während der Präsentation kann das Festnetz-Telefon klingeln, ein Kollege oder ein Familienmitglied den Kopf zu Tür hereinstrecken, usw.

Zudem ist der Präsentator beim Onlinevortrag nicht zu sehen. Nur die Stimme ist zu hören. Das Augenmerk des Publikums liegt deshalb ganz bei den Folien. Sind die Folien langweilig gestaltet, sind sie unübersichtlich oder unlogisch, kommt schnell Langeweile oder Frust auf. Dann ist die Verlockung groß mal eben schnell die neuesten Mails zu checken, oder nebenbei im Internet zu surfen. Wer aber nur noch mit halbem Ohr dabei ist, kann Ihre Botschaften nicht mehr richtig aufnehmen. Die Präsentation wird so zum Schlag ins Wasser.  

Das sind die größten Unterschiede bei einer Online-Präsentation: 

  • Die Teilnehmer sind in der Regel noch mehr Störfaktoren ausgesetzt als in einem Hörsaal
  • Negative Reaktionen, wie z.B. gähnen, können Sie nicht sehen 
  • Die Folieninhalte gewinnen an Bedeutung 
  • Der Präsentator kann seine Fähigkeiten nur begrenzt einsetzen 

Der Einstieg bei Online-Präsentationen: Schnell, direkt, zielführend 

Die Stärke eines guten Präsentators liegt in seiner Fähigkeit, das Publikum abzuholen. Ein wenig Small-Talk, eine kurze Anekdote, die zum Thema hinführt – die Zuschauer sollen mit dem Referenten etwas warm werden und sich auf die Präsentation einstimmen. Diese wenigen Minuten, um einen Kontakt zum Publikum herzustellen, haben Sie bei der Online-Präsentation in der Regel nicht. Manchmal wird auch hier der Präsentator zur Einführung kurz eingeblendet. Oft startet die Präsentation aber mit dem Zeigen der ersten Folie. Und schon die muss das uneingeschränkte Interesse wecken.  

Der Foliensatz steht im absoluten Mittelpunkt Ihrer Online-Präsentationen

Ein guter Präsentator kann mit einem guten Foliensatz herausragende Erfolge erzielen. Das schafft er durch seine Präsenz und seine Art zu moderieren. Die Online-Präsentation nimmt ihm den Großteil seiner Möglichkeiten. Trotzdem muss er das Publikum von der ersten Folie an fesseln. Deshalb müssen die Folien wirklich herausragend gut sein. Die Inhalte und die Gestaltung müssen passgenau für jede einzelne Folie zusammengeführt werden. 

Spannend zu Präsentieren ist essenziell – Die Präsentations-Agentur weiß genau wie es geht 

Wenn ein Präsentator sein Publikum während einer Online-Präsentation verliert, hat er praktisch keine Chance, es zurück zu gewinnen. Er merkt noch nicht einmal, dass sein Publikum sich längst mit anderen Dingen beschäftigt und allenfalls mit halbem Ohr zuhört. Deshalb sollten Sie moderne  Präsentationstechniken verwenden, um Spannung zu erzeugen und aufrecht zu erhalten. Dazu steht Ihnen für Ihre PowerPoint-Präsentation eine breite Palette von Möglichkeiten zur Verfügung. Dazu gehören zum Beispiel Animationen, 3D-Darstellungen oder bewegte Hintergründe zur Verfügung. Fragen Sie Ihre Präsentations-Agentur nach den aktuellen Gestaltungs-Trends und der besten praktischen Umsetzung moderner Präsentations-Techniken speziell für Ihre Themen und Zielgruppen. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Ihr Publikum alle wichtigen Botschaften aufnimmt und über die Präsentationszeit hinaus behält.

PowerPoint-Präsentationen müssen heute höchste Anforderungen erfüllen. Es geht nicht nur um ein modernes Design. Ihr Publikum soll Ihre wichtigen Botschaften auch wirklich verstehen und dauerhaft behalten. Das klappt nur, wenn Formen und Inhalte optimal abgestimmt und überzeugend präsentiert werden. Das setzt jedoch viel Expertenwissen und ständige Weiterbildung voraus. Hier erfahren Sie 5 wichtige Gründe, warum Sie Ihre nächste Präsentation von einer Präsentations-Agentur professionell erstellen lassen sollten.   

Unternehmen halten Präsentationen nie zum Vergnügen. Immer wird damit ein konkretes Ziel verfolgt. Vielleicht soll ein Produkt, eine Idee oder eine Organisation beworben werden. Möglicherweise geht es auch um die Einstellungen und Sichtweisen des Publikums, die sich ändern sollen. Es kann auch sein, dass es um die reine Vermittlung von Wissen geht. In jedem soll mit einer Präsentation etwas Bestimmtes bezweckt werden.  

Welche Qualität muss eine PowerPoint-Präsentation aufweisen um erfolgreich zu sein? 

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich das Niveau der Präsentationen ständig erhöht. Hat in früheren Jahren vielleicht noch gereicht, dass die Team-Assistenz oder der Marketing-Referent ein paar Tage vor der Präsentation schnell einen Foliensatz erstellt hat, ist heute mehr Aufwand nötig. Durchschnittliche Qualität wird vom Publikum heute mit Desinteresse quittiert. Viele Unternehmen arbeiten deshalb eng mit Präsentationsagenturen zusammen, um die erforderliche Qualität ihrer Präsentationen zu gewährleisten. Doch das führt dazu, dass erfolgreiche, Publikumstaugliche PowerPoint-Präsentationen ein Maß an Professionalität erfordern, das von normalen Anwendern kaum zu erbringen ist.  

6 gute Gründe für die Zusammenarbeit mit einer Präsentations-Agentur     

Die Nachfrage nach Dienstleistungen rund um die Konzeption, Gestaltung und Präsentation von PowerPoint-Folien steigt weiter an. Experten für erfolgreiches Präsentieren sind gefragter denn je. Doch was genau sind die Vorzüge einer PowerPoint-Agentur? Hier kommen 6 der wichtigsten Gründe, warum Sie sich Ihre Präsentation professionell erstellen lassen sollten: 

Grund 1: Sie sparen Zeit und Personal    

Eine Präsentation professionell zu konzipieren, die einzelnen Slides zu erstellen, eine wirkungsvolle Dramaturgie zu entwickeln, dazu noch eine überzeugende Story zu finden, ist sehr viel Arbeit. Besonders, wenn man so etwas nicht jeden Tag macht. Wenn sich Fehler einschleichen, wenn nur einer dieser Punkte nicht gelingt, steht der Erfolg der gesamten Präsentation in Frage. Präsentations-Profis arbeiten hier schneller und effizienter. Präsentations-Agenturen haben viel Routine in der Erstellung von Präsentationen. Dort wo der normale PowerPoint-Anwender Tage benötigt, schaffen Profis deutlich bessere Ergebnisse in Stunden. 

Grund 2: Eine Präsentations-Agentur macht den Erfolg planbar  

Eine wichtige Präsentation halten, aber den Erfolg auf die leichte Schulter nehmen? Das kommt eher selten vor. Wer vor Publikum präsentiert, möchte damit auch seine Ziele erreichen. Es geht um die Reputation für den Präsentator, für das Unternehmen, das er repräsentiert und natürlich um das Anliegen der PowerPoint-Präsentation. Da reicht eine grobe Daumenpeilung nicht aus. Hier sollte alles stimmen, damit der Erfolg gewährleistet ist. Wenn Sie eine PowerPoint-Agentur beauftragen und Ihre Präsentation professionell erstellen lassen, wird der Präsentationserfolg planbar. Durch das Wissen von hunderten erfolgreich gestalteter PowerPoint-Präsentationen aus unterschiedlichsten Branchen, wissen die Profis was für Ihre Präsentation funktioniert und welche Strategie zum Erfolg führt. Sie erhalten eine maßgeschneiderte Lösung, die für Ihr Publikum wirklich funktioniert und keine Präsentation „von der Stange“.  

Grund 3: PowerPoint-Anwendungen auf allerhöchstem Niveau 

Präsentationsprogramme wie PowerPoint verfügen über eine Reihe von Features, die nur erfahrene Nutzer alle kennen und richtig anwenden können. PowerPoint Agenturen können daher sehr schnell Anpassungen, Überarbeitungen oder Ergänzungen vornehmen oder andere Medien und Software einbinden. Die einzelnen Folien funktionieren auch dann zuverlässig und reibungslos, wenn zum Beispiel eine interaktive Navigation gewünscht ist.       

Grund 4: Der Präsentator erhält die Unterstützung, die er für seinen Erfolg braucht 

Wenn der Präsentator nicht überzeugend präsentiert, helfen auch die schönsten Folien nicht viel. Zum Angebot einer Präsentations-Agentur gehört deshalb immer die persönliche Betreuung des Präsentators. Durch ein kurzes, aber gezieltes Training können Schwachstellen schnell behoben und werden. In wenigen Stunden kann auf diese Weise aus unsicheren Referenten ein überzeugender Präsentator werden. Selbst erfahrene Präsentatoren können durch diese Kurz-Trainings noch gewaltige Leistungsverbesserungen erzielen.    

Grund 5: Ob Unterstützung in Einzelbereichen oder Komplett-Paket – Sie haben freie Wahl  

Wie intensiv Sie die Expertise eine Präsentations-Agentur nutzen wollen, ist Ihnen überlassen. Die Art und Weise der Unterstützung für Ihre nächste Präsentation können Sie selbst bestimmen. Von der Veredlung einer bestehenden Präsentation, bis zur Vergabe der kompletten Produktion an die Agentur ist alles möglich. Sie profitieren aber in jedem Fall durch eine deutliche Qualitätssteigerung. 

Es gibt noch erheblich mehr Gründe die dafür sprechen, Ihre nächste PowerPoint-Präsentation durch einer PowerPoint-Agentur professionell erstellen zu lassen. Was sich für Ihre speziellen Bedürfnisse am besten eignet, können am bestem im direkten Gespräch klären. Vereinbaren Sie einfach einen unverbindlichen Gesprächstermin mit einer Präsentations-Agentur in Ihrer Nähe und lassen Sie sich beraten. 

Eine erfolgreiche PowerPoint-Präsentation ist immer eine Mischung aus professionell aufbereiteten Informationen und guter Unterhaltung. Wenn Sie Humor als Stilmittel für Ihre Präsentation verwenden, können Sie Aufmerksamkeit gewinnen, Ihr Publikum auf Ihre Seite ziehen und somit viele Pluspunkte sammeln. Doch Vorsicht: Schlechte Kalauer können Ihre gesamte Arbeit auch schnell verderben.  

Es mag vielleicht einzelne Ausnahmen geben, aber fast alle Menschen lachen gerne. Wer sie zum Lachen bringt, den mögen sie in der Regel. Es wäre also eine vertane Chance, wenn Sie Humor nicht auch als Stilmittel für Ihre nächste Präsentation verwenden würden.   

Humor macht Ihre Präsentation leichter verdaulich  

Unabhängig davon, wie trocken Ihr Thema sein magIhr Publikum möchte eine interessante, kurzweilige Präsentation sehen. Wenn sich Ihre Zuhörer Zeit für Sie und Ihr Präsentationsthema nehmen, dann wird auch ein Mindestmaß an Unterhaltung erwartet. Diese Kombination aus Fachwissen und Unterhaltung nennt man auch Infotainment. Sollte es Ihnen gelingen, eine Prise Humor in Ihren Vortag einzuweben und dadurch Ihre Zuschauer zum Schmunzeln oder sogar zu Lachen zu bringensammeln Sie bei Ihrem Publikum PluspunkteDoch wie baut man nun Humor-Elemente in ein vielleicht ernstes Präsentationsthema?  

Humor zur Einführung in Ihr Präsentationsthema 

Sie können Ihre Veranstaltung mit einem Witz beginnen und dann gleich zum Thema weiterleiten. Das lockert die Situation auf und sorgt für gute Stimmung. Falls das nicht möglich ist, wählen Sie Teile Ihrer Präsentation aus, in denen Sie sich auf einige lustige Erlebnisse beziehen können. Wenn Sie Humor in Ihre Präsentation einbauen, geben Sie dem Publikum die Chance, Sie besser kennenzulernen. Und sie werden sehr wahrscheinlich mehr von Ihnen hören wollen, sobald sie eine Verbindung zu Ihnen aufgebaut haben. Interessante Fakten gemischt mit einer Prise Humor und Überraschung können sorgen für einen höhere Aufmerksamkeit.  

In Präsentationen kommt es beim Thema Humor auf die richtige Dosierung an  

Für die meisten Vorträge und Präsentationen reichen maximal drei Witze völlig aus. Sie wollen ja ein Thema vorstellen und nicht als Komiker in Erinnerung bleiben. Es gibt Themen, die etwas mehr Humor vertragen, und wenn Ihnen spontan eine wirklich lustige Anekdote zu Ihrem Thema einfällt, dann können Sie die auch zum Besten geben, selbst wenn Sie schon drei Gags gebracht haben.  

Wo finden Sie gute Quellen für Humor?  

Wenn Sie über ein Fachthema sprechen, wie zum Beispiel die Produktion von Speiseeis, überlegen Sie, welche amüsanten Erlebnisse Sie selbst in diesem Zusammenhang vielleicht hatten. Humorvolle Fälle aus dem wirklichen Leben, sind eine gute Quelle. Sie können auch bestehende Witze verwenden. Der klassische Witzeerzähler kann sich Witze sehr gut merken und braucht nur ein Stichwort, um loszulegen. Wenn Sie in dieser Hinsicht kein ausgewiesenes Naturtalent sind, können Sie sich Witze aufschreiben und auswendig lernen. Versuchen Sie dabei keine abgedroschenen Witze zu verwenden, die schon seit vielen Jahren kursieren. Versuchen Sie Witze zu finden, die noch relativ unverbraucht sind. Zum Beispiel weil sie ein aktuelles Tagesgeschehen aufgreifen. Sie können auch bekannte Witze zu verändern, indem Sie Namen, Personen, Gegenstände oder Orte nach Ihrem Bedarf austauschen.

Verzichten Sie auf politische, rassistische, sexistische oder in anderer Hinsicht stark diskriminierende Witze. Selbst wenn Sie ein Gegner der politischen Korrektheit sein sollten, müssen Sie bedenken, dass Ihr Publikum möglicherweise sehr sensibel auf derben Humor reagieren kann. Auch hier gilt es wieder abzuwägen, wer Ihre Zielgruppe ist. Wenn Sie zum Beispiel vor den Mitgliedern einer bestimmten Partei präsentieren sollten, wird ein scherzhafter Seitenhieb auf eine Konkurrenz-Partei vermutlich positiv aufgenommen werden.   

Für Fachthemen mit Fachpublikum eignet sich der Insider-Witz  

Es gibt bestimmte Witze, die nur einem speziellen Milieu, einer bestimmten Berufsgruppe oder Gemeinschaft verständlich ist. Fachfremde verstehen die Zusammenhänge nicht und können somit auch mit der Point nichts anfangen. Solche Witze eignen sich beispielsweise, wenn Sie auf humorvolle Art zeigen wollen, dass Sie selbst auch „vom Fach“ sind und sich auskennen. 

Gibt es Präsentations-Themen, die keinen Humor vertragen? 

Selbstverständlich gibt es einige Themen, bei denen Witze völlig unangebracht sind. Wenn Sie zum Beispiel über Werksschließungen, Stellenabbau oder Gehaltskürzungen referieren, kommen Scherze nicht in Frage. Wenn Ihre Zuhörer in irgendeiner Form persönlich negativ von dem betroffen sind, worüber Sie in Ihrer Präsentation reden, werden sie wahrscheinlich nicht in Stimmung für lustige Einlagen sein.  

Testen Sie Ihre Witze, bevor Sie vor ein Publikum treten 

Nicht immer verfügt der Präsentator über die Fähigkeit, den passenden Witz treffsicher an einer gewünschten Stelle der Präsentation zu platzieren. Testen Sie deshalb Ihre Pointen vor einem Testpublikum. Fragen Sie Kollegen oder Freunde, ob sie Ihnen ein Feedback geben können. Den perfekten Einsatz von Humor können Sie natürlich auch zusammen mit Ihrer Präsentations-Agentur für die nächste Präsentation erarbeiten. Dort haben Sie die Sicherheit, dass die Experten genau wissen, wo und wie ein Witz für Ihre Präsentationsziele besonders gut passt.

Nichts ist für das Publikum schlimmer als langweilige Präsentationen. Zuschauer schalten innerhalb weniger Minuten ab, wenn der Präsentator sie nicht fesseln kann. Vor allem bei den eher trockenen Themen haben viele Referenten große Mühe, die Aufmerksamkeit des Publikums über die gesamte Dauer der Präsentation aufrecht zu erhalten. Mit diesen 6 Tipps wird Ihre Präsentation spannender.

Es gibt gute und schlechte Präsentationen. Aber gibt es heute wirklich noch so etwas wie mittelmäßige Präsentationen? Entweder, Sie fühlen sich bei einer Live-Präsentation oder Online-Präsentation gut unterhalten und informiert oder eben nicht. Entweder der Referent schafft es, das Publikum zu fesseln, oder Präsentation und Präsentator fallen gnadenlos durch. Wenn es dem Präsentator nicht gelingt, die Aufmerksamkeit des Publikums über die gesamte Präsentation aufrecht zu erhalten, wird er seine Ziele nicht erreichen. Deshalb lautet ein wichtiges Gebot für alle Personen, die live oder online präsentieren: sei nicht langweilig!

Warum sind langweilige Präsentationen wirklich schlecht?

Langweilige Präsentationen führen dazu, dass Ihr Publikum Redner und Inhalt ausblendet und stattdessen auf das Handy schaut oder mit den Gedanken schon beim nächsten Termin ist. Ihre Botschaften werden nicht mehr richtig aufgenommen. Und das Attribut „langweilig“ kann dauerhaft wie Kaugummi kleben bleiben. Das wirkt sich negativ auf die Reputation des Referenten aus und auf die Institution, die er repräsentiert.

Was sind langweilige Präsentationsthemen?

Was ist für Sie ein langweiliges Präsentationsthema? Nun, das ist wohl vor allem ein Thema, das für Sie persönlich nicht von Belang ist. Für einen archäologisch interessierten Zuschauer zum Beispiel ist ein Vortrag über die Öffnung eines Wikinger-Grabes ein hoch spannendes Thema. Wer für Archäologie kein Interesse hat, wird sich vermutlich nach kurzer Zeit zu Tode langweilen. Wenn Sie Kinder im Alter von 14 Jahren haben, können sie nicht genug über ihre aktuellen Musik-Stars hören, aber eine Präsentation über die Geschäftsentwicklung in der Maschinenbau-Branche wird sie kaum interessieren. Wenn Sie selbst in dieser Branche arbeiten, wird es für Sie dagegen sicher von großem Interesse sein.

Wir erkennen also: Langweilig ist ein Thema nur für die Zielgruppen, für die das Thema nicht relevant ist.     

Wirklich gute Präsentatoren schaffen es allerdings sogar, wenig interessierte Zuschauer für ein Thema richtig zu begeistern. Diese Präsentationsexperten wissen ganz genau, wie man Slides fesselnd präsentiert.   

Solange Sie noch nicht völlig souverän in der Experten-Klasse spielen, ist es wichtig Ihre Zielgruppen gut zu kennen und maßgeschneiderte PowerPoint Präsentationen zu entwickeln, die den Interessen und Bedürfnissen des Publikums voll entsprechen. Wenn Sie vor interessierten Laien präsentieren, müssen Sie Ihre Präsentation etwas anders gestalten, als wenn nur Top-Experten im Publikum sitzen. Wenn die Zuschauer bisher kaum mit Ihrem Präsentationsthema in Berührung gekommen sind oder durch Sie erst erfahren sollen, dass das Thema für sie wichtig ist, muss die Vorgehensweise wieder modifiziert werden. Eine wirkungsvolle 08/15-Präsentation für alle Fälle gibt es leider nicht. Lassen Sie sich im Zweifelsfall von einer Präsentations-Agentur beraten, welche Art der Präsentation für Ihr Thema und Ihre Zielgruppe am erfolgversprechendsten ist.  

6 Tipps für fesselnde Präsentationen

Wenn Präsentationsthema und Zielgruppe gut zusammenpassen, kann der Präsentator trotzdem noch den gesamten Vortrag versemmeln. Denn nichts ist für das Publikum schlimmer, als sich auf ein Thema regelrecht zu freuen und dann vom Referenten von der ersten Minute an gelangweilt zu werden. Selbst hart gesottene Fans eines Themas schalten nach kurzer Zeit ab, wenn sie merken, dass der Präsentator die Folien nicht „rüberbringen“ kann. Selbst wenn die PowerPoint-Folien von einer guten Agentur perfekt gestaltet worden sind, muss der Mann oder die Frau auf der Bühne gut präsentieren. Hier zeigen wir Ihnen 6 Tipps wie Sie Ihren nächsten Vortag in eine fesselnde Präsentation verwandeln können. 

1. Sprechen Sie mit Leidenschaft über Ihr eigenes Präsentationsthema

Wenn Sie denken, dass Ihr eigenes Thema langweilig ist, wie wahrscheinlich ist es, dass irgendjemand im Publikum anderer Meinung ist als Sie? Nicht sehr. Es ist unmöglich, dass andere Ihr Thema interessant finden, wenn Sie selbst zum Gähnen gelangweilt sind. Begeisterung ist übertragbar. Wenn Sie also die Inhalte Ihrer Präsentation für bedeutungslos halten, können Sie Ihr Publikum nicht überzeugen. Falls es Ihnen schwerfällt, für jede einzelne Folie Begeisterung aufzubringen, versuchen Sie zumindest einige Höhepunkte zu finden und bauen Sie eine Dramaturgie auf, mit der Sie Ihr Publikum zu diesen Höhepunkten führt.

2. Betten Sie die Botschaften Ihrer Präsentation in Geschichten ein

Wir Menschen beschäftigen uns mit Geschichten, seit wir Mammuts gejagt haben. Geschichten sind ein Teil unserer Evolution. Mit Geschichten haben wir Wissen und Informationen weitergegeben, bevor es das geschriebene Wort gab. Ihr Publikum wird es ganz natürlich finden, sich auf eine Geschichte einzustimmen und sich mit ihr zu identifizieren als mit zufälligen Fakten. Der Fachbegriff dazu lautet Storytelling. Sie können eine Geschichte erzählen, die Sie von einem Kollegen gehört haben, eine Geschichte, die Sie in den Nachrichten gesehen haben, oder natürlich etwas aus Ihrem persönlichen Leben, um einen Punkt zu verdeutlichen und Ihre Botschaft zu umreißen. Sie sollte interessant sein und zu Ihrem Thema passen.  Je mehr gute Geschichten Sie in Ihre Präsentation sinnvoll einflechten können, desto besser wird Ihr Publikum zuhören.

3. Beziehen Sie die Zuhörerin Ihre Präsentation mit ein

Bringen Sie das Auditorium aus der Passivität des reinen Zuhörens heraus. Ihr Publikum kann sich kaum langweilen, wenn es in die Präsentation einbezogen wird. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Rufen Sie Personen auf die Bühne und nutzen Sie sie für eine Demonstration. Stellen Sie Fragen an das Publikum und bitten Sie um ein Handzeichen. Bauen Sie ein Quiz in Ihre Präsentation ein. Je mehr Sie mit den Zuhörern interagieren, desto aufmerksamer werden sie sein.

4. Bauen Sie einen „Cliffhanger“ in Ihre Präsentation ein

Der Begriff „Cliffhanger“, also auf Deutsch Klippenhänger, stammt aus der Film und TV-Branche. Es bezeichnet die Methode, Zuschauer in Spannung zu halten. Die Episode einer Serie endet beispielsweise damit, dass der Held in größter Bedrängnis ist. Man lässt den Zuschauer sozusagen hängen, denn er weiß nicht, wie es weiter gehen wird. Das will er unter keinen Umständen verpassen und wartet gespannt auf die Fortsetzung in der nächsten Woche. Diesen Trick, Spannung aufzubauen, können Sie bei Ihrer nächsten Präsentation auch anwenden. Sie müssen dazu am Beginn Ihres Vortrags das Publikum neugierig machen. Sie könnten zum Beispiel eine gewagte These aufstellen und versprechen, dass Sie alles während der Präsentation belegen werden.       

5. Reden Sie nicht zu lange über Zahlen und Daten

Zahlen, Daten und Statistiken können spannende Erkenntnisse liefern, aber Sie sollten sparsam damit umgehen. Wenn Sie Zahlen erwähnen wollen, beschränken Sie sich auf wenige Beispiele. Endlos Zahlen vorzulesen, tötet schnell jede Spannung. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Zuschauer sich eingehender mit Ihren Zahlen beschäftigen sollten, können Sie alle relevanten Informationen im Handout aufführen.  

6. Seien Sie bei Ihrer Präsentation nicht roboterhaft

Abgesehen davon, dass Sie vielleicht einige wenige Zahlen von einer Folie ablesen, sollten Sie Ihre Präsentation niemals ablesen. Das ist betreutes Lesen und langweilig. Versuchen Sie auch nicht, Ihre Rede auswendig zu lernen, denn auch wenn Sie technisch gesehen nicht ablesen, wirkt es immer noch so, als würden Sie sie auswendig präsentieren und Sie würden roboterhaft klingen. Lösen Sie sich von den Formulierungen auf Ihren Folien und vorgefertigten Redewendungen. Finden Sie Ihren eigenen, lebendigen Präsentations-Stil. Um fesselnd zu sein, egal bei welchem Thema, weichen Sie vom Skript ab. Lesen Sie nicht ab, lernen Sie nicht auswendig. Legen Sie einfach die Punkte fest, die Sie abdecken wollen, üben Sie das Sprechen vorher, aber sprechen Sie dann einfach ganz natürlich zu Ihrem Publikum. Es wird nicht wie eine Präsentation wirken, sondern eher wie ein reales Gespräch, das Sie mit Ihren Zuschauern führen. 

Holen Sie sich für den Anfang Hilfe für das Gestalten einer fesselnden Präsentation

Aller Anfang ist schwer. Wenn Sie diese 6 Tipps beherzigen, wird Ihre Präsentation an Qualität gewinnen. Die Vorbereitung und Durchführung einer wirklich fesselnden Präsentation ist nicht nur eine reine Fleißangelegenheit. Für einen gelungenen PowerPoint-Vortrag gehört heute ein umfangreiches Wissen über Foliengestaltung, Dramaturgie, Storytelling und Rhetorik dazu. Suchen Sie die Unterstützung einer guten Präsentations-Agentur. Dort bringt man Präsentation und Präsentator in relativ kurzer Zeit auf echtes Top-Niveau.

Der Kontakt zu Ihren Zielgruppen muss auch während des Lockdowns weiter laufen. Wenn Live-Präsentationen vor Publikum im Moment nicht möglich sind, dann konzentrieren Sie sich auf die Online-Kanäle. Ein kleiner Wermutstropfen: Bei Online-Präsentationen lauern einige zusätzliche Risiken, die Sie unbedingt kennen sollten. Warum Sie bei der Planung und Erstellung einer Online-Präsentation besser mit einer Präsentationsagentur zusammenarbeiten sollten und welche wichtigen Tipps Sie bei der Umsetzung auf jeden Fall beachten müssen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Die letzten Monate haben die Arbeitswelt ziemlich durcheinander gewirbelt. Alles scheint zwar anders zu sein, aber das Geschäft läuft in den meisten Branchen weiter. Vieles, was im persönlichen Kontakt erfolgte, läuft jetzt virtuell. Dazu gehört auch die verstärkte Nutzung von Online-Präsentationen.  Wenn Sie ein Verkaufsgespräch online führen und dazu Folien online zeigen, wenn Sie einen Vortrag bei einer Online-Konferenz halten oder mit einem Kunden in einem Online-Workshop Folien besprechen – überall greifen Sie auf Online-Präsentationen zurück.  

Gute Folien sind wichtig  – eine erfolgreiche Online-Präsentation braucht aber viel mehr 

Schöne PowerPoint-Folien können viele Agenturen gestalten. Doch das ist nur ein kleiner Teilbereich einer erfolgreichen Online-Präsentation. Um die gewünschte Zielgruppe wirklich an ihren Endgeräten zu fesseln und zu überzeugen, ist eine professionelle Vorab-Beratung, eine große Menge Psychologie, Dramaturgie, individuelle Gestaltungskonzepte, Fachwissen über neueste Technologien und nicht zuletzt viel Erfahrung und Expertise über die besonderen Erfolgskriterien einer wirklich gelungen Online-Präsentation nötigDieses Wissen ist in den meisten KMUs nicht in ausreichendem Umfang vorhanden. Und längst nicht alle PowerPoint-Experten können erklären, wie man erfolgreich online präsentiert. Eine gelungene Präsentation hat keine Schwächen. Vom Design über die Dramaturgie und die Inhalte – alles passt zusammen. Dass eine Präsentation auch online richtig funktioniert, ist eine zusätzliche Dimension, die es erst einmal zu beherrschen gilt.     

Sie sollteauf Nummer sicher gehen und für Ihren Präsentationserfolg Experten engagieren 

Mit der richtigen Technik erreichen Sie mit Ihrer Präsentation online schnell einige tausend Personen. Dann sollten Sie aus diesen Möglichkeiten auch den maximalen Nutzen herausholen. Leider verbreitet sich eine gute Präsentation im Netzt genauso wie ein schlechte. Mit einer guten Präsentations-Agentur wird es Ihnen sehr großer Wahrscheinlichkeit gelingen, Ihre Botschaften in der richtigen Weise online zu kommunizierenDort legt man Wert auf Ihren maximalen Erfolg, denn auch die Agentur hat eine Reputation zu verlieren 

Das macht eine professionelle Präsentations-Agentur aus: 

  • ein umfangreiches Briefing-Gespräch, um Kunde, Produkt und Zielgruppe zu verstehen, 
  • herausragende Beratungsleistungen für Planung und Umsetzung, 
  • viel praktische Erfahrung aus verschiedenen Branchen, 
  • exzellentes Fachwissen im Bereich Technik und Design, 
  • feste Ansprechpartner, 
  • regelmäßige Infos über die einzelnen Arbeitsabschnitte, 
  • bei Bedarf Präsentationstrainings und technischen Support, 
  • Termintreue. 

 

6 wichtige Tipps für erfolgreiche Online-Präsentationen 

Auch wenn Sie mit Profis zusammenarbeiten, ist es wichtig, eigenes Fachwissen aufzubauen. Die Folgenden Tipps sollen Sie anregen, sich mit den Besonderheiten dieses Präsentations-Formats etwas näher zu beschäftigen und Ihre aktuellen Foliensätze einmal zu überprüfenUnsere Tipps gelten zum Teil auch für Live-Präsentationen, sind aber hauptsächlich für Online-Präsentationen gedacht 

Tipp 1: Lassen Sie Ihr Publikum Geheimnisse entschlüsseln 

Verborgenes zu Tage fördern, Geheimnisse entschlüsseln; das klingt für die Zuschauer immer spannend. Gut, wenn nicht gleich alle Informationen auf den Folien zu sehen sind. Anstatt also eine Folie einzublenden, die sämtliche Informationen zu einen Thema enthält, lassen Sie zum Beispiel erst die Überschrift erscheinen und erläutern kurz das Thema, auf das Sie nun zu sprechen kommen. Danach erläutern Sie einen ersten wichtigen Aspekt und blenden dabei einen Kurztext oder Stichworte zu diesem Aspekt ein. Auf diese Weise geben Sie Stück für Stück Informationen an Ihr Publikum weiter und vervollständigen dabei die Informationen auf Ihrer Folie. Damit halten Sie für Ihre Zuschauer die Spannung aufrecht, die nicht wissen, welche Information als nächstes kommt.  

Einen ähnlichen Effekt kann man mit Bildern erzielen, die für den Zuschauer nicht sofort zuzuordnen sind. Nehmen wir an, Sie sprechen über gesunde Ernährung und darüber, wie man den Tag beginnt. Sie könnten nun Beispielsweise eine Nahaufnahme von einem Apfel oder einer Orange zeigen, die für den Zuschauer nicht sofort zuzuordnen ist. Erst wenn Sie etwas aus der Detailaufnahme heraus-zoomen, ist die Frucht richtig erkennbar. Bei Zuschauer entsteht zunächst die Frage: was soll hier gezeigt werden? Mit der Auflösung durch Ihre Erklärung, wird auch das „Bilderrätsel“ aufgelöst.  

An welchen Stellen können Sie Geheimnisse in Ihrer Präsentation Stück für Stück entschlüsseln, um somit spannender zu präsentieren?   

Tipp 2: Beschreiben Sie nicht noch einmal, was auf der Folie schon zu sehen ist 

Ein garantiertes Mittel, um Ihr Zuschauer zum (innerlichen) Abschalten zu bringen, ist das Vorlesen des Textes der auf der aktuellen Folie steht. Das gilt natürlich auch für Bildbeschreibungen, wenn Sie Bilder in Ihre Folien eingebunden haben. Das alles sehen die Zuschauer selber. Ein „betreutes Vorlesen“ ist daher nicht nur unnötig, sondern es langweilt Ihr Publikum.  

Sie müssen für Ihr Publikum von der ersten bis zur letzten Minute interessant sein. Bei Onlinepräsentationen haben Sie mit sehr vielen Ablenkungen zu rechnen. Es sind deutlich mehr, als bei einer Live-Präsentation. Wenn Ihr Publikum im Büro oder Zuhause vor dem Bildschirm sitzt, sind deutlich mehr Störquellen vorhanden. Die Teilnehmer sind unbeobachtet. Da ist die Versuchung groß, einen Anruf kurz entgegen zu nehmen, einen Kaffee nebenbei zu trinken oder über ein anderes Bildschirmfenster nach den neuesten Emails zu schauen. Wenn Ihnen nicht gelingt mit Ihrer Präsentation von der ersten bis zur letzten Folie interessant zu bleiben, werden Sie Ihre Zuschauer wahrscheinlich einen nach dem anderen verlieren.   

Gehen Sie Ihre Folien noch einmal durch und notieren Sie, was Sie zu den einzelnen Slides erzählen wollen. Überlegen Sie im nächsten Schritt, was Sie möglicherweise anders und spannender erzählen könnten.  

Tipp 3: Begrenzen Sie den Informationsumfang der einzelnen Folien  

Achten Sie bei Ihren Folien auf die TextlängeWenn Ihr Publikum größere Textpassagen auf Ihrer Folie zu lesen hat, während gleichzeitig der Präsentator etwas erzählt, reagieren die Zuschauer meistens mit Überanstrengung und schalten ab. Wie kann man dieses Problem lösen? Sie könnten den Text natürlich vorlesen. Aber das langweilt, wie oben erwähntVersuchen Sie die Informationen zu komprimieren, indem Sie mit Stichworten, Bildern oder Grafiken arbeiten. Die Folien werden dadurch auf das Wesentliche reduziert. Die weiteren Erläuterungen kommen dann vom Referenten. Doch viele Nutzer schauen sich Präsentationen auf dem Handy an und schalten dabei den Ton weg. Die achten dann vor allem auf die Folieninhalte. Diesen Nutzern tun Sie keinen Gefallen, wenn sie nur Bilder und Stichworte auf den Folien sehen, da die Erklärungen des Moderators fehlen. Für diese Personengruppen wären selbsterklärende Präsentationen besser geeignet.   

Bei Live-Präsentationen oder Online-Präsentationen ist immer der Referent anwesend. Deshalb brauchen Sie wenig Text und mehr Bilder oder Grafiken. Die Textlänge sollte kurz sein, denn das Publikum soll sich in erster Linie auf den Referenten konzentrieren. Arbeiten Sie nach Möglichkeit mit Bildern (ein Bild sagt mehr als tausend Worte). Nutzen Sie Stichworte oder kurze Sätze (4-7 Wörter). Nur wenn  Sie Zitate, Gesetze und Quellenangaben auf Ihren Folien zeigen, müssen Sie die Inhalte wortwörtlich übernehmen. Bei selbsterklärenden Präsentationen brauchen Sie mehr Text, da wie gesagt. die Erläuterungen durch den Referenten hier wegfallen. Sie benötigen komplette, verständliche Sätze.  

Tipp 4: gehen Sie bei der Online-Präsentation auf die Gewohnheiten Ihrer Zielgruppen ein 

Wie können Sie nun diese beiden Präsentationsformen sinnvoll verknüpfen? Eine Möglichkeit wäre, dass Sie zwei verschiedene Präsentationen erstellen. Eine Variante wird für Live- und Online-Präsentationen optimiert. Die zweite Version wird als erklärende Präsentation ausgearbeitet. Eine andere Möglichkeit besteht darin, ausführliche Folienbeschreibungen in die Folien-Notizen einzufügen. Sie können Ihre Folien auch mit Legenden, Bubbles oder einer Zusatzspalte ergänzen. Sie können natürlich auch Ihre Präsentation als „Konserve“ zur Verfügung stellen, indem Sie eine Bildschirmaufzeichnung Ihrer Folien-Präsentation mit einer aus dem „off“ gesprochenen Erläuterung anbieten.   

Tipp 5: Auge und Aufmerksamkeit folgen bei der Online-Präsentation bewegten Bildern 

Mit Animationen können Sie Ihrer Präsentation mehr Pep verleihen und Ihren Folien einen professionellen Touch geben. Bewegte Bilder können genutzt werden, um die Aufmerksamkeit des Publikums zu binden und Informationen besonders eindrucksvoll in Szene zu setzen. Falsch eingesetzt können Animationen allerdings auch sehr schnell nerven. Praktisch jedes Präsentationsprogramm bietet eine Reihe von Animationseffekten, die Sie für Ihre Folien verwenden können.  

Tipp 6: Bauen Sie Interaktionen in Ihre Online-Präsentation ein 

Wenn vorne jemand eine dreiviertel Stunde über ein Thema referiert, kann es passieren, dass man unkonzentriert wird und mit den Gedanken abschweift. Das geschieht sogar, wenn man sich für das Thema wirklich interessiert. Um aus der Frontalunterricht-Situation herauszukommen, sollten Sie Ihr Publikum aktiv in Ihre Präsentation einbinden. Damit bringen Sie Ihr Auditorium zum mitdenken und erhöhen die Aufmerksamkeit. Wie bindet man sein Publikum ein? Dafür gibt es eine Reihe von Möglichkeiten. Bei der Live-Präsentation ist es relative einfach. Sie können zum Beispiel das Thema Ihrer Präsentation als Aufhänger für Fragen an das Publikum nutzen. Doch auch bei Online-Präsentationen haben Sie beispielsweise über die Chat-Funktion die Möglichkeit, mit Ihrem Auditorium zu kommunizieren. Es gibt darüber hinaus eine Reihe von interaktiven Tools für Abstimmungen oder Quiz-Fragen, wie z.B. Slido 

Online-Präsentationen – große Herausforderungen bei großem Nutzen    

Eine gute Live-Präsentation zu gestalten, ist herausfordernd. Bei einer Online-Präsentation sind die Erfolgshürden noch einmal höher. Eine gute Präsentationsagentur hilft Ihnen, Ihre aktuelle Präsentation Online-tauglich zu machen, oder gestaltet für Sie eine komplette Erfolgs-Präsentation für Ihre Online-Kanäle. Damit können Sie Ihre Botschaften trotz der vielen Störfaktoren, die Online-Präsentationen einfach mit sich bringen, sicher an Ihre Zielgruppe vermitteln.    

Ein professioneller PowerPoint-Foliensatz gehört heute zu jeder live- oder online- Präsentation. Genauso wichtig wie exzellente Slides ist der Referent, der sie präsentiert. Zu einer gelungen Präsentation gehören deshalb auch eine klare, verständliche Stimme und eine überzeugende Körpersprache des Präsentators. Schon kleine Unstimmigkeiten können das Publikum stark irritieren. In diesem Beitrag geht es um Mimik und vor allem um Ihre Kopfbewegungen während des Präsentierens.   

Stellen Sie sich vor, es haben sich kurzfristig wichtige Geschäftspartner angekündigt, und Sie müssen eine Präsentation halten. Ohne gute Vorbereitung macht das nur bedingt Spaß. Das Präsentieren kann schnell stressig werden, wenn die Präsentation nicht professionell vorbereitet werden kann. Selbst einzelne Fehler können verheerende Wirkung auf das Publikum haben. Die Körpersprache spielt beim Sprechen vor live-Publikum oder bei einer online-Veranstaltung eine große Rolle. Für eine gute Interaktion mit Ihrem Publikum müssen Sie nicht nur auf die Inhalte Ihrer Folie achten. Von großer Bedeutung sind auch Mimik und Körpersprache. Die richtigen Kopfbewegungen, Handgesten und der bewusste Einsatz der Stimme verstärken die Effektivität Ihrer Botschaft. So können Sie Ihre gesamte Präsentation von „gerade noch ausreichend“  zu „herausragend“ aufwertenGerade die Kopfbewegungen des Präsentators werden oft vergessen oder nur am Rande betrachtet.  

Die Körpersprache bei Präsentationen – Was signalisieren Ihre Kopfbewegungen? 

Die Kopfbewegungen des Referenten während der Präsentation senden natürlich Botschaften. Ein gesenkter Kopf, der den Hals mit dem Kinn bedeckt, stellt zum Beispiel eine defensive Haltung dar. Es ist auch ein Hinweis auf Vorsicht oder Erschöpfung. Es kann auch ein Signal für einen Mangel an Selbstvertrauen sein. Damit büßen Sie erheblich an Überzeugungskraft einEin nach vorne geneigter Kopf ist ein Zeichen dafür, dass der Präsentator interessiert oder neugierig istZieht der Referent hingegen seinen Kopf zurück, ist das Neigen in diesem Fall ein Hinweis auf Misstrauen. Sie können energisch nicken, um Ihre starke Zustimmung zum Thema auszudrücken, während Sie mit einem langsamen Nicken Ihr Publikum über Ihre bedingte Zustimmung informieren können.

Während einer Präsentation kann der Kopf genutzt werden, um eine Vielzahl von Ausdrücken anzuzeigen und zu unterstreichenSparsame Kopfbewegungen können allerdings bewusst eingesetzt werden, um Autorität oder die Ernsthaftigkeit zu unterstreichen, mit der ein Referent bestimmte Sachverhalte schildert. Es ist also wichtig, dass Sie als Redner oder Präsentator die richtigen Bewegungen üben, die Ihnen helfen, sich besser auf Ihr Publikum einzulassen und die Präsentation zu einem gelungen Erlebnis für die Zuschauer zu gestalten.  

Wichtig für jede Präsentation: Die richtige Mimik 

Eine angemessene Mimik ist eine Grundvoraussetzung für die effektive Kommunikation und beschreibt anschaulich Ihre Emotionen, Gefühle und Gedanken. Die Kopfbewegungen mit dem passenden Gesichtsausdruck können die Emotionen des Publikums sehr stark beeinflussen. Augenkontakt und die richtige Mimik helfen Ihnen, eine wirkungsvolle Rede zu halten. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Vortrag, eine Präsentation oder ein Gespräch handelt. Es ist von großer Wichtigkeit, dass die Intention Ihrer Rede mit Ihrem Gesichtsausdruck übereinstimmt. Dafür gilt die Faustregel, dass Sie fast 80 % Ihrer Zeit auf der Bühne Blickkontakt mit Ihren Zuschauern halten sollten. Damit schaffen Sie ein bedeutungsvolles und vertrauensvolles Erlebnis. Übernehmen Sie also die Kontrolle über Ihre Gesichtsbewegungen und -ausdrücke, um eine erfolgreiche Rede zu halten. 

Kopfbewegungen bei der Präsentation: Wichtige Dos und Don’ts  

Präsentationen und andere öffentliche Auftritte verlangen viel Konzentration und Aufmerksamkeit vom Redner. Das sollten Sie besser nicht dem Zufall überlassen, sondern es wirklich trainieren. Dort wo keine Aufmerksamkeit ist, haben Sie wenig Kontrolle über Ihre Wirkung beim Publikum. Sie könnten beispielsweise eine wirklich gute Rede halten. Aber Ihnen fällt dabei nicht auf, dass Sie dauernd beide Hände in den Hosentaschen haben. So etwas passiert meistens unbewusst und hat nicht selten eine negative Auswirkung auf Ihre Wirkung beim Publikum. Bei der Kopfhaltung ist es genauso. 

Den Kopf zu heben und ununterbrochen an die Decke zu starren, kann den Eindruck von  Desinteresse oder Langeweile vermitteln. Es kann aber auch ein Zeichen für visuelles Nachdenken sein, wo eine Fragestellung innerlich analysiert wirdSie sollten also Ihre Kopfbewegungen sehr bewusst einsetzen, um keine Irritationen beim Publikum auszulösen. 

Es ist wichtig, die Präsentation mit Ihrem Blick zu führen. Lenken Sie die Aufmerksamkeit der Zuhörer mit Ihrem Blick. Aber achten Sie darauf, dass Sie dabei keine Missverständnisse zu erzeugen. Schauen Sie zum Beispiel nicht ständig zur Tür oder auf Ihre Uhr. Sonst könnte der Anschein entstehen, dass Sie das Ende der Veranstaltung kaum erwarten können. 

Achten Sie auf Ihre Kopfbewegungen und stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Augen, Ohren, Nase oder Ihr Kinn nicht berühren. Sonst könnten Sie Ihren Zuhörern die Botschaft vermitteln, dass Sie unsicher oder angespannt sind.  

Die absolut überzeugende Köpersprache für Ihre Präsentation – Präsentationsagenturen helfen  

Die richtige, überzeugende Koordination von Stimme, Mimik und Körperhaltung für die maximale Wirkung vor Publikum, ist ohne Hilfe nicht ganz einfach zu erlernen. Doch jede noch so akribisch vorbereitete Edel-Präsentation scheitert, wenn der Präsentator die Inhalte nicht überzeugend vermitteln kann. Aus diesem Grund bieten gute Präsentationsagenturen entsprechende Trainings an, die sehr schnell die nötigen Fertigkeiten aufbauen. Erfahrene Trainer erkennen das Verbesserungspotenzial eines Referenten sofort und können große Verbesserungen in kurzer Zeit bewirken.   

Wodurch wird eine Präsentation wirklich erfolgreich? Diese Frage beschäftigt viele Unternehmer. Mit einer PowerPoint-Präsentation sind in der Regel wichtige Ziele verbunden: Das Publikum soll etwas kaufen, eine wichtige Botschaft vermittelt bekommen oder ganz bestimmte Entscheidungen treffen. Dafür müssen sowohl Folien als auch der Präsentator wirklich überzeugen.  Wenn Ihr Anliegen bei Ihrem Auditorium durchfällt, war alle Mühe umsonst. Schnell entstehen auf diese Weise Image-Schäden und finanzielle Einbußen. Aber wenn Sie Ihre Präsentation von einer Agentur erstellen lassen, minimieren Sie diese Risiken gegen null. 

 

Wer eine Präsentation plant, möchte etwas mitteilen. Es gilt, Informationen, Botschaften oder Handlungsaufforderungen möglichst wirkungsvoll und überzeugend der ausgewählten Zielgruppe zu vermitteln. Je nach Anlass sollen beispielsweise Mitarbeiter, Kunden, Geschäftspartner oder die Öffentlichkeit für die Präsentationsinhalte begeistert werden. Das Publikum ist die Jury, die entscheidet, ob die Präsentation gut ist oder nicht. Leider fallen mittelmäßige Präsentationen heute praktisch ausnahmslos bei den Zuschauern durch. Nur gute Präsentationen sieht man wirklich komplett an, und nur sehr gute Präsentationen bringen ihre Botschaften wirklich sicher zur Zielgruppe.  

Warum Präsentationen erstellen lassen und nicht einfach selbst machen? 

Eine gelungene PowerPoint-Präsentation zu erstellen und professionell vor Publikum zu halten, setzt heute sehr viel technisches Fachwissen voraus. Darüber hinaus sind umfangreiche kreative, gestalterische Fachkenntnisse für ein gutes Gesamtergebnis notwendig. Es ist nicht damit getan, Folien mit Inhalten zu füllen. Welche Informationen auf welche Art vermittelt werden, muss sehr genau durchdacht und strategisch geplant werden.  All diese Komponenten nehmen viel Zeit und Energie in Anspruch, die nicht jeder immer aufbringen kann oder will. Die richtige Planung, die Auswahl der passenden Inhalte, der logische Aufbau, das richtige Folien-Design und eine überzeugende Dramaturgie setzen viel Wissen und Erfahrung voraus. Wenn Sie eine Präsentations-Agentur engagieren und eine professionelle PowerPoint-Präsentation erstellen lassen, erspart Ihnen das sehr viel Aufwand. Die Präsentations-Profis arbeiten schneller, effektiver und garantieren die notwendige Qualität für den maximalen ErfolgDie eingesparte Zeit kann dadurch sinnvoller für das Kerngeschäft genutzt werden.  

Hier folgen einige Beispiele, warum Sie Ihre nächste Präsentation mit gutem Gewissen erstellen lassen sollten.  

Präsentations-Agenturen haben den Kundenwunsch im Mittelpunkt 

Viele Unternehmer fürchten den Einfluss auf den Inhalt und die Gestaltung zu verlieren, wenn sie eine Präsentation erstellen lassen. Doch eine externe Agentur ist auf die maximale Kundenzufriedenheit ausgerichtet. Gute Präsentationsagenturen klären deshalb die Kundenwünsche im Vorfeld genau ab. Der Unternehmer bekommt also genau das, was er will. Die fertige Präsentation wird zum Unternehmen, zur Zielgruppe und zum Präsentator passen.  

 So lassen sich Unternehmenspräsentationen modular aufbauen und durch eine stringente Headline-Führung und ein auf die jeweilige Präsentation zugeschnittenes visuelles Konzept aufwerten. Wir erstellen die Präsentation so, dass Sie zufrieden sind und damit arbeiten können. Deswegen klären wir im Vorfeld Ihre Wünsche und Ansprüche genau ab. So stellen wir sicher, dass Sie genau die Präsentation erhalten, die Sie sich wünschen. 

Das Briefing-Gespräch mit der AgenturDie Weichenstellung für Ihren Präsentationserfolg 

Am Briefing-Gespräch erkennen Sie, ob Sie mit einer professionellen Präsentations-Agentur zusammen arbeiten. Eine gute Agentur wird dieses Gespräch sorgfältig vorbereiten und sich Zeit für die Durchführung nehmen. Dabei werden die Firmengeschichte, das Selbstverständnis, die Produkte, die Unternehmensziele und die Kundenzielgruppe genau erörtert. Auf der Grundlage dieser Vorarbeiten werden dann  passende Designs erarbeitet. Dabei nutzt die PowerPoint-Agentur die umfangreichen Erfahrungen aus unzähligen erfolgreichen Kundenprojekten. Die Experten wissen, wie unterschiedliche Inhalte an verschiedene Zielgruppen am besten vermittelt werden können. Die erarbeiteten Vorschläge werden dann mit dem Kunden abgestimmt.  

Wenn Sie Ihr Publikum überzeugen wollen, müssen Sie wissen wer vor Ihnen sitzt 

Wer seine Zielgruppe für sich gewinnen willmuss sie ernst nehmenEs ist wichtig, das Publikum genau zu analysieren. Welche Wünsche, Ziele oder Probleme hat das Auditorium? An welchen Informationen sind die Zuschauer wahrscheinlich besonders interessiert und was ist für sie weniger wichtig? Sitzen eher Entscheider im Publikum oder zum großen Teil Analysten? Eine möglichst genaue Kenntnis über den Wissensstand und Wissensbedarf der Zuschauer entscheidet über die Gestaltung der einzelnen Folien. Nur dann, wenn die Zuschauer genau das erhalten, was sie benötigen, wird die Präsentation ein Erfolg. Für eine Präsentations-Agentur ist die genaue Beantwortung dieser Fragen ein fester Bestandteil der Vorbereitung. Die Präsentations-Agenturen haben in diesem Thema Routine und helfen Unternehmern bei der Zielgruppenanalyse. 

Die perfekte Vorbereitung ist die Grundvoraussetzung für den Präsentationserfolg 

Bevor die ersten Folien gestaltet werden, müssen Sie einige grundlegende Entscheidungen treffen. Legen Sie hier fest, wie Ihre PowerPoint-Präsentation später aussehen soll: 

  • Wer ist Ihre Zielgruppe, bzw. welches Publikum sollen Ihre Folien ansprechen?  
  • Soll die Präsentation eher sachlich nüchtern sein oder wollen Sie mit optischen Effekten beeindrucken?  
  • Wollen Sie Ihre Präsentation im Hoch- oder im Querformat erstellen?  
  • Welcher Hintergrund bietet sich an? Soll sich der gleiche Hintergrund über die gesamte Präsentation hinziehen, oder wäre es von Vorteil den Hintergrund hin und wieder zu wechseln? 
  • Welche Inhalte möchten Sie unterbringen? Genügen Ihnen Stichworte? Oder wollen Sie Tabellen, Fotos oder Videos einbinden?   

Ihre Präsentations-Agentur garantiert nach dem Briefing-Gespräch die perfekte Vorbereitung der Präsentation. 

Entwicklung eines passenden Designkonzeptes 

Wer eine Präsentation erstellen lässt, bekommt ein Design, das zum Selbstverständnis des Unternehmens passt und aktuelle Design-Trends berücksichtigt. Aus unterschiedlichen Designideen gilt es, die Beste für die PowerPoint Präsentation Folien zu wählen. Eine informative und optisch klare Umsetzung erleichtert das Verständnis der Inhalte und ist wesentlicher Bestandteil für eine professionelle Präsentation. Die Abstimmung mit dem Corporate Design ist ein wichtiger Aspekt für den Erfolg. 

Professionelle Gestaltung von Tabellen, Charts, Diagrammen 

Fast keine PowerPoint-Präsentation kommt ohne Diagramme und Tabellen aus, sind sie doch eines der gängigsten Mittel um Daten und Kennzahlen darzustellen. Doch Tabellen und Diagramme nutzen nur dann etwas, wenn sie wirksam gestaltet sind. Daher sollten Sie bei der Gestaltung von Tabellen vor allem darauf achten, dass diese nicht unübersichtlich werden. Wie auch bei anderen Elementen in einer Präsentation sollte man sich am Anfang stets die Frage stellen: Ist eine Tabelle an dieser Stelle die beste Möglichkeit um meine Aussage zu präsentieren?

Zu beachten ist dabei, dass nicht nur Ihre Präsentationszeit eingeschränkt ist, sondern auch die Bedingungen während der Präsentation nicht immer im Voraus feststehen. Können Sie die Tabelle etwa nicht in ausreichend hoher Auflösung darstellen, macht es wenig Sinn, sie dem Publikum zu präsentieren. Dann könnte sie nämlich nicht wirklich von allen Zuschauern gut gesehen werden. Wann eine Tabelle oder ein Diagramm eingesetzt werden sollte und wie sie aufbereitet werden muss, um verstanden zu werden, weiß die Präsentations-Agentur.  

Ein gutes Storytelling macht Ihre Präsentation für das Publikum unwiderstehlich 

Storytelling ist eine Königsdisziplin bei modernen Präsentationen. Präsentations-Agenturen wissen, wie man eine Präsentation in eine Geschichte einzufügen. Wenn es Ihnen gelingt Ihren PowerPoint-Vortrag in eine gute Geschichte einzubetten, können Sie den Erfolg Ihrer Präsentation deutlich steigern. Neuropsychologen bestätigen, dass unser Gehirn Botschaften, die in eine gute Geschichte eingewoben sind, besonders gut aufnehmen. Wenn Sie Ihre Präsentation mit einer guten Geschichte verbinden, können Sie nicht nur nüchterne Fakten vermitteln, sondern Sie nehmen das Publikum mit auf eine persönliche Fantasiereise. Damit haben Sie die ungeteilte Aufmerksamkeit Ihres Publikums. Die Geschichte können sie vor der eigentlichen Präsentation, sozusagen als Einführung erzählen. Wirkungsvoller ist die Einbettung der gesamten Präsentation in eine interessante Story. Wir sind alle für gute Geschichten empfänglich, deshalb ist dieses Instrument auch bei allen Zielgruppen erfolgreich einsetzbar. 

Auch die professionelle Veredelung einer Präsentation lohnt sich  

Es muss nicht immer der PowerPoint Voll-Service sein. Es kann auch sehr effektiv sein, eine bestehende PowerPoint-Präsentation überarbeiten zu lassen. Denn selbst wenn Konzept und Gliederung bereits feststehen, kann eine gute Präsentations-Agentur aus den einzelnen Folien kleine Meisterwerke machen, die mit einem Top-Design und überzeugender Bildsprache zu einem „Game-Changer“ werden können. Eine Präsentationsüberarbeitung macht für jeden Auftritt vor externem Publikum Sinn. Der Qualitätsunterschied wird erheblich sein. 

Fazit 

Letztlich gibt es viele gute Gründe, eine Präsentation erstellen zu lassen. Gute Agenturen arbeiten schnell, gründlich und erfolgsorientiert. Außerdem können Präsentationsprofis in kürzerer Zeit bessere Ergebnisse erzielen, als Mitarbeiter oder Führungskräfte. Dadurch wird der Erfolg der Präsentation bei den gewünschten Zielgruppen planbar. Die im Unternehmen eingesparte Manpower kann in anderen Bereichen eingesetzt werden.   

Über die Augen nimmt der Mensch mehr Informationen auf als über alle anderen Sinnesorgane. Um Ihre Botschaften zu unterstützen und zu verstärken, spielt eine professionelle Visualisierung also eine große Rolle.

Gute Präsentatoren haben das Talent überzeugend reden zu können. Ihr Talent fördern sie mit Gesprächstechniken, Rhetorik, und vielem mehr. Dennoch ist der visuelle Sinn, also das Sehen, der wichtigste Sinneskanal des Menschen. Durch das Auge gelangen die meisten Bits pro Sekunde an Datenmenge ins Gehirn. Kein anderes Sinnesorgan kann auch nur annähernd so viele Bits verarbeiten. Zum Vergleich: Augen 10.000.000 Bits, Haut 1.000.000 Bits, Ohren 100.000 Bits, Geruch 100.000 Bits, Geschmack 1.000 Bits. Sie sollten also darüber nachdenken, ob Sie zum Beispiel passende Bilder in Ihre PowerPoint Slides einfügen können. Vielleicht ist es sogar möglich, ganze PowerPoint Videos zu verwenden.  

Die richtige Visualisierung entscheidet über den Erfolg Ihrer Präsentation  

Die Visualisierung spielt daher bei der Präsentation immer eine wichtige Rolle. Gute Präsentatoren nutzen eine bildhafte Sprache um Bilder im Kopf des Publikums entstehen zu lassen. Dennoch bleiben diese Bilder nur verzerrt im Kopf. Das kann zu Missverständnissen und falschen Vorstellungen führen. Letztendlich trifft das Publikum womöglich auch unerwünschte Entscheidungen, also solchen die den Zielen der Präsentation entgegenstehen

Fragen Sie sich also: Welche visuellen Hilfsmittel können Sie verwenden, um klare und eindeutige Bilder im Gehirn Ihres Publikums entstehen zu lassen. Sie können beispielsweise umfangreich darüber berichten, dass die Elefanten in Afrika besser geschützt werden müssten. Zur Verdeutlichung des Problems könnten Sie ein Bild einblenden, das zeigt wie ein riesiger Berg von beschlagnahmtem Elfenbein verbrannt wird. Das löst bei Ihrem Publikum mehr Emotionen aus und vertieft das Verständnis für die Probleme des Wildbestands in Afrika. Wenn Sie einen Sportwagen vorstellen wollen, wäre das Einspielen eines Imagefilms, der das Fahrzeug möglichst vorteilhaft einfängt, ein enormer Verstärker. Aber auch PowerPoint Diagramme und Grafiken können Sie zum besseren Verständnis Ihrer Argumente gut verwenden. 

Visualisierung hilft Ihnen die wichtigen Informationen Ihrer PowerPoint Präsentation anschaulicher zu transportieren. Nutzen Sie deshalb die Visualisierung zu Unterstützung Ihres Präsentationserfolges.

Darauf müssen Sie beim Design achten 

Worauf sollten Sie achten? Was sind die wichtigsten Faktoren für eine verkaufsfördernde Visualisierung? Was sind die Do´s and Don´ts? 

Seitdem die Agentur Smavicon Unternehmen und Referenten bei Ihren Präsentationen unterstützt, lässt sich immer wieder folgendes feststellenDie bei Präsentationen und Vorträgen eingesetzten Medien schaffen durch das Design eine Verbindung zum Gegenüber. Das bedeutet, das Design spielt eine wichtige Rolle. Mittels Design transportieren Sie Ihre Haltung, Ihre Werte und Ihre Vorstellung.  

Es kommt immer wieder vor, dass wir Kunden haben, die wie vor zehn Jahren präsentieren. Das wirkt schnell altbacken und wenig innovativDurch eine altmodische Gestaltung wecken solche Firmen schnell Zweifel bei Kunden und der Öffentlichkeit. Wie innovativ kann ein Unternehmen sein, das altmodische Präsentationen verwendet? So etwas erzeugt direkt einen Punktabzug im Kopf des Gegenübers. Sie sollten also eine Deckungsgleichheit zwischen Produkt, Idee, Botschaft, Dienstleistung, Gesagtem und der Präsentation herstellen. Also wenn Sie über innovative Themen sprechen, gestalten Sie auch innovativ. Das können Sie etwa durch andere Programme, wie zum Beispiel Zooming-Presentations, Augmented Impact Presentations, u.v.m. erreichen. Die Art der Darstellung unterscheidet sich schon vom Design und Aufbau von anderen.  

Ein weiterer wichtiger Punkt, den Sie beachten sollten, ist die Kongruenz zu Ihrem Kunden oder Interessenten. Design schafft Verbindung. Gutes Design erzeugt Sicherheit, Vertrauen und Kaufverlangen. Die Gestaltung passt sich der Zielgruppe an. Wenn Sie zum Beispiel eine jugendliche Zielgruppe haben, verwendet man eher eine frische, freche und fröhliche Aufmachung.  

Einige Tipps für bessere Präsentationen: 

  1. Machen Sie sich klar, welche Art von Präsentation gefordert ist. Natürlich sieht eine Unternehmensvorstellung anders aus als eine Produktpräsentation. Unternehmensvorstellung und Schulungspräsentation sollten ein Menü besitzen, mit dem Sie in verschiedene Bereiche springen können. Eine Produktpräsentation sollte eine Dramaturgie und einen visuell roten Faden haben.
  2. Trennen Sie die Informationen Ihrer Präsentation von den Teilen, die dem Verkauf oder der Überzeugung Ihres Publikums dienen. Geben Sie dem Zuschauer das Gefühl, er wird von Ihnen schlau gemacht und bekommt gute Informationen. Und führen Sie ihn erst später zu den Bereichen, die das eigentliche Ziel Ihrer Präsentation darstellen: Etwa dem Verkauf einer Leistung, der Mitgliedschaft in einer Partei oder auch der Änderung eines Verhaltens. So schaffen Sie Vertrauen und können dann besser in die Verkaufsphase Ihrer Präsentation einsteigen.
  3. Wenn Sie Diagramme, Statistiken oder Zahlen zeigen, reduzieren Sie auf das Wesentliche und zeigen Sie nur die relevanten Daten. Stützen Sie Ihre Aussagen immer durch Quellenangaben.
  4. Bauen Sie emotionale Teile in Ihre Präsentation ein. Das erreichen Sie durch Bilder, Animationen, Videos, Musik mit wenig Text bis kein Text. Durch die emotionalen Folien können Sie sehr gut eine Verbindung zum Zuschauer herstellen.
  5. Nutzen Sie ein modernes Layout und moderne Schriften. Das wirkt frisch und zeitgemäß.
  6. Verwenden Sie Animationen. Mit Animationen können Sie sich heute bei der Flut der Präsentationen besser unterscheiden. Animativ aufbereitete Folien wecken mehr Aufmerksamkeit und Neugier. Sie sind also spannender.  

Wenn Sie Fragen zur richtigen Auswahl der Visualisierungselemente und des passenden Designs haben, sprechen Sie uns gerne an. 

Bei Vorträgen und Präsentationen bleiben Unternehmer, Führungskräfte und Mitarbeiter meistens weit unter ihren Möglichkeiten. Dabei würden schon einige gezielte Verbesserungen zu deutlich besseren Präsentationsergebnissen führen. Ein PowerPoint Seminar bringt Ihnen bei überschaubarem Aufwand eine erhebliche Qualitätssteigerung und sorgt für ein begeistertes Publikum.  

Sie haben es sicher auch schon erlebt: Sie bekommen kurzfristig die Aufgabe, eine Präsentation zu erstellen und vorzutragen. Meistens gibt es dazu nur spärliche Informationen und durch den baldigen Termin erheblichen Zeitdruck. Unter diesen Umständen bringen die meisten Anwender eher dürftige Ergebnisse. Das ist grundsätzlich keine Schande, denn das richtige Präsentieren gehört selten zur Hauptaufgabe eines Unternehmers oder Mitarbeiters. Man hat sich einige Kenntnisse angeeignet und damit muss man zurechtkommen. Doch eine Präsentation unter Zeitdruck vorzubereiten, zerrt schnell an den Nerven. Sollten dann noch Probleme mit der Bedienung der PowerPoint-Software dazukommen, gehen viele Nutzer schnell in den Panik-Modus. Die fertige Präsentation liegt dann häufig unter den Erwartungen und überzeugt weder das Publikum, noch den Präsentator selbst. Sogar echte PowerPoint-Profis arbeiten unter solchen Voraussetzungen nicht so gern. Aber aufgrund ihres Wissens und ihrer Erfahrung, können Sie auch unter Zeitdruck sehr gute Ergebnisse erzielen. 

Aber wer kann schon nebenbei zum Experten werden? Kann an dieser Situation überhaupt etwas geändert werden? Mit einem PowerPoint Seminar können Sie in einer relativ kurzen Zeitspanne viele Aspekte einer guten Präsentation zugleich verbessern, und zwar in erheblichem Umfang. 

 

Kurzfristig bessere Präsentationsergebnisse erzielen 

Während des Tagesgeschäfts kann die nötige Sicherheit für die Vorbereitung und Durchführung einer Präsentation nicht einfach nebenbei erworben werden. Es geht nicht nur um den besseren Umgang mit der PowerPoint-Software. Auch Körpersprache, Dramaturgie und Rhetorik spielen eine wichtige Rolle. Für eine gelungene Präsentation müssen eine Reihe von Fertigkeiten beherrscht werden. Zeitlich begrenzte, aber hoch intensive und didaktisch durchdachte PowerPoint Seminare bringen Ihnen in relativ kurzer Zeit einen großen Zuwachs an Fachwissen.   

 

Mit einem PowerPoint Seminar alle nötigen Fachkenntnisse erwerben  

Sie wollen mit PowerPoint wirklich gute und vor allen Dingen auch überzeugende Präsentationen halten können? Sie wollen Ihre Reputation innerhalb Ihres Unternehmens verbessern und Ihre Präsentationsziele sicher erreichen? Dann profitieren Sie von einem  PowerPoint Seminar in vielerlei Hinsicht. Sie lernen nicht nur den sicheren, professionellen Umgang mit PowerPoint, sondern Sie lernen zum Beispiel auch, wie Sie souverän vor Publikum sprechen. Sie können ganz gezielt die Bereiche verbessern, in denen Sie mehr Expertise haben möchten. In zeitlich begrenzten, sehr effektiven Seminaren bringen Ihnen Präsentationsexperten in didaktisch aufgebauten Lektionen bei, wie Sie sehr schnell Ihre Fähigkeiten verbessern.  

Sie können sogar ein Inhouse-Seminar in Ihrer eigenen Firma buchen, wenn Sie zum Beispiel mit Ihren Kollegen oder Mitarbeitern individuelle oder unternehmensspezifische Themen bearbeiten wollen.

 

Ihr Nutzen im Überblick 

Mit einem PowerPoint Seminar erhalten Sie eine ganze Reihe von Vorteilen. Dazu gehören 

  • die Inhalte können Sie nach eigenem Wunsch aus dem Angebot auswählen 
  • Sie erhalten praktisches Wissen, das Sie sofort in Ihrer Arbeit nutzen können 
  • Sie haben die Wahl zwischen Präsenzseminaren, Online-Angebote oder Inhouse-Schulungen 
  • ein sehr erfahrener, didaktisch geschulter Trainer wird Sie unterrichten 
  • Sie lernen, wie Sie mit PowerPoint schneller und effektiver arbeiten   
  • Sie lernen, wie Sie sich selbst besser vor Publikum präsentieren 
  • die relativ kurzen Seminar-Einheiten können Sie gut in Ihren Geschäftsalltag integrieren. 
  • Sie erfahren, wie Sie Ihre Präsentationsziele wirklich erreichen  
  • Sie lernen, wie Sie selbst unter Zeitdruck ein Konzept erstellen und zu einer überzeugenden Präsentation entwickeln.  

 

Individuelle Angebote für Ihren Bedarf 

Jedes Unternehmen ist einzigartig und hat spezielle Bedürfnisse. Deshalb können Sie die Inhalte der PowerPoint Seminare nach eigenen Wünschen auswählen und kombinieren. Aus diesem Grund halten viele Seminar-Anbieter verschiedene Module bereit, die Sie nach Ihren Wünschen auswählen können. Dadurch können Sie jedes Seminar auf Ihre persönlichen Anforderungen oder die Ziele Ihres Teams genau abstimmen.  

 

Einige Beispiele für mögliche Seminar-Module 

Seminar-Anbieter bearbeiten meistens einen oder mehrere Themenschwerpunkte in einem Seminar. Hier sind einige Beispiele für einzelne Seminar-Module: 

  • Konzeption & DramaturgieErstellen Sie wirkungsvolle strukturell durchdachte Präsentationen 
  • PowerPoint & VisualisierungPunkten Sie mit professionellen und trendigen Präsentationen 
  • Rhetorik & AuftrittsperformanceBegeistern Sie mit gekonntem Einsatz von Sprache und Humor 
  • Körpersprache & StimmeSetzen Sie gezielt Akzente bei Ihrer Präsentation 
  • Selbstsicherheit & LampenfieberBauen Sie Lampenfieber ab und begeistern Sie mit einem selbstbewussten Auftritt 
  • Corporate Design: Präsentationen und Charts in Ihrem Corporate Design gestalten 
  • Storytelling: Die richtige Story für überzeugende Wirkung beim Publikum   
  • Infografiken überzeugender darstellen 
Fazit 

Erfolgreiche PowerPoint Präsentationen erfordern heute ein hohes Maß an Fachwissen aus verschiedenen Disziplinen. Die beste Möglichkeit, um sich das erforderliche Wissen kurzfristig anzueignen, bildet ein PowerPoint Seminar, das mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten individuell abgestimmte Weiterbildungen ermöglicht.     

Präsentationen haben immer ein Ziel: Die Inhalte sollen das Publikum überzeugen. Doch das ist heute nicht so einfach. Denn wer erfolgreich präsentieren will, muss sämtliche Aspekte einer gelungenen Präsentation wirklich kennen und sicher anwenden. Das bedeutet: entweder werden Sie selbst zum Präsentationsexperten, oder Sie wenden sich an eine gute Präsentationsagentur. Wir nennen Ihnen 10 Gründe, die dafür sprechen, eine Präsentation professionell erstellen zu lassen.  

Sollte man sich eine PowerPoint-Präsentation wirklich von einer Präsentationsagentur erstellen lassen? Es stimmt, heutzutage kann fast jeder eine Präsentation erstellen. Doch eine wirklich gute Präsentation können nur sehr wenige realisieren. Und ein hervorragendes Präsentationsergebnis erreichen nur echte Profis. Bei der Arbeit mit PowerPoint gilt das Gleiche wie für praktisch alle Spezialthemen: Sie können als engagierter Laie vieles selbst gestalten. Doch wenn die Ergebnisse wirklich gut werden sollen, liefern Experten die besseren Ergebnisse und das sehr zuverlässig und vorhersehbar.  

 

Sie wollen Ihre Präsentationsziele erreichen 

Präsentationen sollen immer etwas bewirken. Sie sollen zum Beispiel Verständnis wecken, wichtige Informationen vermitteln, das Publikum überzeugen oder zum Handeln animieren. Ihre Botschaften, Ihre Produkte und Dienstleistungen, Ihre Ideen und Lösungen sollen so präsentiert werden, dass Ihr Publikum vollständig überzeugt ist. Das richtige Konzept, die passende Form der Visualisierung oder die richtige Präsentationstechnik, sind nur einige Teilaspekte einer erfolgreichen Präsentation.      

 

10 Gründe für eine professionell erstellte Präsentation  

Präsentationsagenturen bieten für die Erstellung von Präsentationen eine ganze Reihe von Vorteilen, die jeder Unternehmer kennen sollte. Wir haben die 10 wichtigsten Gründe, die für eine Zusammenarbeit mit Präsentations-Profis sprechen, hier für Sie zusammengestellt.

  1. Umfassendes Wissen über die Anwendungsmöglichkeiten von PowerPoint

    Mittlerweile ist mit PowerPoint 2019 die 23. Version dieser Präsentations-Software erhältlich. Jede neue Version bietet weitere interessante Anwendungsmöglichkeiten und Verbesserungen. Es gibt also regelmäßig neue Funktionen, die nur der Experte oder ein sehr erfahrener Nutzer in vollem Umfang kennen und richtig anwenden kann. Nur wer täglich mit diesem System arbeitet, kann alles herausholen und die wirklich besten Ergebnisse erzielen. Eine Präsentationsagentur schöpft für Sie alle Möglichkeiten aus, die diese Software bietet.

  2. Immer das genau passende Design für Ihre Präsentation

    Präsentationsagenturen beschäftigen Design-Spezialisten, die für Sie das richtige Design für Ihren Auftritt entwerfen. Dabei werden immer bestehende Corporate Designs, die Anforderungen an Thema und Zielgruppe sowie aktuelle Designtrends berücksichtigt.

  3. Informationsvermittlung, die beim Zuschauer wirklich ankommt

    Es ist die richtige Mischung aus Visualisierung, Dramaturgie und Storytelling, die Präsentationen erfolgreich macht. Es gibt Informationsformen, die unser Gehirn besonders schnell verarbeiten kann. Falsch aufbereitete Informationen werden dagegen viel schwerer oder überhaupt nicht erfasst. Präsentationsagenturen wissen genau, wie Ihre Botschaften vermittelt werden müssen, um von Ihrer Zielgruppe schnell erfasst und langfristig behalten zu werden.

  4. Der objektive Blick von außen

    Präsentations-Experten bringen Erfahrungen aus verschiedensten Branchen mit unterschiedlichen Zielgruppen in Ihr Präsentationsprojekt ein. Sie wissen, welche Form der Präsentation bei Ihnen funktioniert und welche nur einen geringen Erfolg bringt. Sie können sich gut in die Lage des Unternehmens und in die Lage des Publikums versetzen.

  5. Textdateien und Tabellen werden in verständliche Folien verwandelt

    Es kommt häufig vor, dass der Inhalt für eine Präsentation nur in Form eines Textes und einiger Tabellen vorliegt. Wenn Sie eine Präsentation professionell erstellen lassen, werden die Inhalte solcher Vorlagen von der Präsentationsagentur zuverlässig in einem übersichtlichen Foliensatz dargestellt.

  6. Professionelle Einbindung von zusätzlichen Programmen

    Anspruchsvolle Präsentationen nutzen oft weitere PowerPoint Add-ons, weitere Programme wie LiveWeb, Office Timeline oder InDesign. Die schnelle, professionelle Einbindung gehört zur Routine für PowerPoint-Spezialisten.

  7. Stets volle Transparenz während des Projekts

    Wenn Sie eine Präsentation professionell erstellen lassen, bieten Präsentationsagenturen ein professionelles Projekt-Management, das Ihnen größte Transparenz sichert. Somit können Sie jeder Zeit den aktuellen Status des Projekts abfragen und Korrekturen oder Ergänzungen vornehmen.

  8. Sie sparen Zeit, Kosten und Nerven

    Präsentationsagenturen kommen zügig und effizient zu den gewünschten Arbeitserfolgen. Nach einem ausführlichen Briefing-Gespräch arbeiten die Teams der Agentur zielgerichtet an den vereinbarten AufgabenDabei kommen Sie deutlich schneller zum Endergebnis als ein durchschnittlicher PowerPoint-Anwender. Und die Resultate sind erheblich besser. Somit können sich Unternehmer, Abteilungsleiter oder Mitarbeiter ihren Hauptaufgaben widmen, ohne sich bei dem Zusatzprojekt „Präsentation“ Zeit-Ressourcen verbrauchen zu müssen. Die Präsentation wird zum vereinbarten Termin fertig vorliegen und dem Präsentator die nötige Zeit geben, um sich in Ruhe vorzubereiten.

  9. Unterstützung und Training für den Präsentator

    Eine Präsentation kann nur so gut sein wie der Präsentator, der sie vorträgt. Deshalb gehört zum Portfolio einer guten Präsentationsagentur in der Regel auch die persönliche Betreuung des Referenten. Dabei können durch spezielle Trainings Schwachstellen effektiv behoben und die Wirkung vor Publikum verbessert werden. Dadurch steigert sich die Überzeugungskraft des Präsentators entscheidend. Unerfahrene Referenten werden selbstbewusster, und „alte Hasen“ lernen zusätzliche Fertigkeiten dazu. Somit können bei allen Personen, die vor Publikum präsentieren müssen, gewaltige Leistungsverbesserungen erreicht werden.

  10. Die Leistungen der PowerPoint-Agentur sind skalierbar

    Wenn Sie sich dafür entscheiden, eine Präsentation professionell erstellen zu lassen, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Optionen. Zum Beispiel können Sie die Präsentationsagentur mit der kompletten Übernahme des Projekts beauftragen. Genauso gut können Sie einzelne Teil-Aufgaben vergeben. Vielleicht nutzen Sie einfach nur die Zeitersparnis, die Sie durch ein fertiges Design erhalten. Oder Sie buchen gezielt ein Training für den Präsentator. 

Die Zusammenarbeit mit einer PowerPoint-Agentur wird auf jeden Fall die Qualität Ihrer Präsentation verbessern und jede Menge Zeit sparen, die Sie für andere Aufgaben nutzen können.