Beiträge

Das Arbeiten mit PowerPoint gehört heute zu den Grundfertigkeiten in der Arbeitswelt. Obwohl praktisch jeder Unternehmer und Arbeitnehmer mit diesem Programm schon gearbeitet hat, werden aber nur wenige über echtes Expertenwissen verfügen. Doch zu welchen Anlässen ist reines Anwenderwissen ausreichend und wann sind echte Profis gefragt? Warum könnte es sinnvoll sein eine Präsentationsagentur zu beauftragen?

In einem mittelständischen Unternehmen gibt es in der Regel viele Mitarbeiter, die in der Lage sind eine PowerPoint-Präsentation zu erstellen und zu halten. Egal, ob es um das Präsentieren von Statusberichten oder Arbeitsergebnissen geht, oder um das Moderieren von Projekten und Arbeitsgruppen: Fast immer werden zur besseren Erläuterung einige Folien gezeigt. Wenn dabei etwas nicht richtig laufen sollte, kratzt das zwar an der internen Reputation des Präsentators, aber nachhaltiger Schaden wird vermutlich nicht entstehen. Ganz anders sieht die Angelegenheit aus, wenn eine Präsentation vor Kunden, Influencern, Geschäftspartnern oder Fachgremien gehalten werden soll. Bei der Außendarstellung sollten Sie sich besser keine Patzer leisten. Dabei kann schnell ein schwerer Imageschaden mit finanziellen Einbußen entstehen.

Gute Präsentationen sind heute nicht mehr gut genug

Eine Präsentation ist niemals Selbstzweck. Sie soll so überzeugend wie möglich sein und die Zuhörer in die gewünschte Richtung positiv beeinflussen. Ein Unternehmer, Marketingreferent, Trainer oder Manager, der mit einer Präsentation an den Start geht, will immer das bestmögliche Ergebnis erzielen. Dazu müssen jedoch Inhalt, Form und Gestaltung der Präsentation hundertprozentig stimmen und aufeinander abgestimmt sein.

Leider haben PowerPoint-Präsentationen heute in Summe eine so hohe Qualität erreicht, dass bereits eine „nur“ gute Darbietung nicht mehr ausreicht. Das Publikum sieht im Durchschnitt viele Präsentationen und kann qualitative Unterschiede gut erkennen. Entsprechen hoch ist die Erwartungshaltung gegenüber dem Präsentierenden. Und ein Publikum, das man während des Vortrags durch umständliche und unprofessionelle Moderation „verliert“, gewinnt man kaum wieder zurück.

Der Referent muss also seine Botschaften gekonnt mit den gezeigten Folien zu einem gelungenen Gesamtergebnis zusammenführen. Von der ersten bis zur letzten Minute muss die Präsentation ein Top-Niveau halten. Das Fachwissen, das für die Erstellung von professionellen Business-Präsentationen nötig ist, wird in der Regel gerne unterschätzt – denn das Einbinden einiger Grafiken auf Folien in einen Folienmaster macht noch keine gute Präsentation. Um dies zu erreichen, ist mittlerweile ein umfangreiches Wissen aus den Bereichen Psychologie, Design, Storytelling, Rhetorik und technischem Know-how notwendig. Doch selbst wenn der Unternehmer, seine Mitarbeiter oder seine Teamassistenz PowerPoint-Schulungen besucht haben, reicht dieses Wissen in der Regel nicht, wenn es um wichtige Themen und das Überzeugen von bedeutenden Zielgruppen geht.

Je höher das Niveau, desto wichtiger wird Expertenwissen

Vor geraumer Zeit genügte es, wenn PowerPoint-Folien einige Bullet-Points und Tabellen enthielten. Doch durch die steigende Verbreitung des Programms gab es jährlich mehr und mehr Anwender. Es wird geschätzt, dass täglich 30 Millionen Präsentationen gehalten werden. Die steigende Nutzung hat zwei Dinge bewirkt:

1. Fast alle Menschen, die im Arbeitsleben stehen, nehmen regelmäßig an Präsentationen teil.
2. Gleichzeitig hat sich eine kleine Elite gebildet, die sich mit ihrem Spezialwissen erfolgreich von der Masse der Präsentationen abgehoben hat. Diese Experten haben nach und nach das Niveau nach oben gehoben.
Wer gesehen hat, wie große Firmen mithilfe der Profis ihre Produkte präsentierten, wollte das auch für sein Business haben. Bald haben auch Mittelständler Präsentationsagenturen mit der Planung und Realisierung ihrer Präsentationen beauftragt. Dadurch musste auch die Konkurrenz irgendwann nachziehen. Die Qualitätsanforderungen sind dadurch mittlerweile sehr hoch.

Das Publikum erhöht den Druck auf die Präsentatoren zunehmend

Wir leben heute in einer Zeit, in der wir mit Informationen aus allen möglichen Kanälen bombardiert werden. Es wird geschätzt, dass der durchschnittliche Deutsche täglich rund 6.000 Informationen verschiedenster Art verarbeiten muss. Das wird zunehmend zur Belastung und führt dazu, dass die Aufmerksamkeitsspanne kontinuierlich sinkt. Gleichzeitig verlangt ein Gehirn, dass mit Infos überladen wird, besondere Stimulanz, um überhaupt noch offen für weitere Informationen zu sein. Es spielt dabei keine Rolle, ob die Zielgruppe aus Schülern oder Konzernvorständen besteht. Alle Präsentatoren stehen deshalb heute vor der Herausforderung, das Publikum „bei Laune“ zu halten.

Immer mehr Menschen haben schon ausgezeichnete Präsentationen gesehen und bemerken den Unterschied zur Massenware. Die berüchtigten „Folienschlachten“ mit 50 und mehr Slides erträgt heute niemand mehr. Wichtige Informationen müssen schnell auf den Punkt gebracht und interessant dargeboten werden. Die Aufmerksamkeit des Publikums muss von der ersten Minute gewonnen und über den ganzen Vortrag aufrechterhalten werden. Botschaften müssen absolut überzeugend vermittelt werden.

Acht Gründe, warum Sie bei Ihrer Außendarstellung eine Präsentationsagentur konsultieren sollten

Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Eine misslungene Präsentation kann die Beziehung zu Ihrem Publikum nachhaltig negativ beeinflussen. Sie stecken viel Energie in Ihr Unternehmen und wollen Zielgruppen durch hohe Qualität überzeugen. Deshalb sollten sämtliche Präsentationen, die der Außendarstellung dienen, ebenfalls über eine Top-Qualität verfügen. Wer seine Zuhörer überzeugen will, muss sich hervorragend präsentieren. Dabei sollten Sie die Wirkung auf Ihre Zielgruppe nicht dem Zufall überlassen, sondern starke Partner in Ihr Vorhaben einbeziehen. Acht Gründe sprechen besonders für die Zusammenarbeit mit Präsentationsprofis.

Grund 1: Sie erhalten das geballte Wissen der gesamten Agentur

Bei einer guten Agentur arbeiten verschiedene Profis, die unterschiedliche Schwerpunkte rund um die Präsentation mitbringen. Es gibt Experten für Film, Animation, oder Grafik. Es gibt zudem Profis in den Bereichen Rhetorik, Verkaufspsychologie, Augmented Reality, usw. Sie erhalten also nicht nur PowerPoint-Kenner, sondern ein Team, das wirklich die ganze Bandbreite des Fachwissens rund um Präsentationen beherrscht.

Grund 2: Sie erhalten genau die Präsentation, die sie wirklich brauchen

Eine gute Präsentationsagentur führt mit Ihnen ein ausführliches Briefing-Gespräch. Erst wenn verstanden wurde, was Ihr Anliegen ist und welche Angebote Sie offerieren, erst wenn Ihre Zielgruppe mit ihren Wünschen und Bedürfnissen vollständig erfasst wurde, beginnt die eigentliche Arbeit. Sie bekommen deshalb auch nie einen Standard-Foliensatz, sondern eine genau auf Ihre Ziele abgestimmte Präsentation, die Sie beim maximalen Erfolg unterstützt.

Grund 3: Vollständiges Fachwissen über aktuelle Präsentationsprogramme

Eine Präsentationsagentur holt alles aus der Software von PowerPoint und Co. heraus. Alle Funktionen, alle Kniffe, alle Updates der jeweiligen Software gehören zur täglichen Routine der Agentur.

Grund 4: Einbeziehung der aktuellen Präsentationstrends

Auch bei Präsentationen ändern sich die Trends. Designs entwickeln sich weiter, werden dem Markt angepasst, oder veralten. Eine moderne, zeitgemäße Gestaltung Ihrer Präsentation ist damit immer gewährleistet.

Grund 5: Umfassendes Fachwissen im Bereich der Verkaufspsychologie

Wie Informationen aufzubereiten sind, damit die Zielgruppe wirklich überzeugt ist und wie einzelne Informationen wirklich verinnerlicht werden, wissen gute Präsentationsagenturen. Häufig verfügt das Team über umfangreiche Erfahrung in Verkaufspsychologie. Zum Teil gibt es Kooperationen mit Neurologen und Psychologen, um zu erforschen, wie Inhalte in „gehirngerechter“ Sprache übermittelt werden müssen.

Grund 6: Professionelle Zielgruppenansprache

Jedes Publikum, jede Zielgruppe braucht eine individuelle Ansprache. Studenten müssen eine andere Präsentation erhalten, als Entscheider. Controller „ticken“ etwas anders als zum Beispiel Schauspieler. Jede einzelne Gruppe braucht eine maßgeschneiderte Präsentation, wenn der Erfolg sichergestellt werden soll. Dafür ist viel Erfahrung und Fachwissen notwendig.

Grund 7: Maßgeschneiderte Trainings für die Referenten

Eine Präsentation kann nur so gut sein wie der Referent, der sie vorträgt. Selbst erfahrenen Rednern kann eine Reihe von schweren Fehlern unterlaufen. Die Präsentationsagentur bietet individuelle Trainings für Präsentatoren an, die in sehr kurzer Zeit eine enorme Steigerung der eigenen Fähigkeiten bewirkt. Auf diese Weise wird das Publikum von der ersten Minute bis zum Präsentationsende optimal angesprochen.

Grund 8: Sie sparen Zeit und eigene Manpower

Wenn Sie eine PowerPoint-Präsentation erstellen lassen, dann bietet Ihnen eine Präsentationsagentur schnellere, effizientere Abläufe. Weniger Personal muss auf Seite des Unternehmens eigebunden werden. Die Mitarbeiter können sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren.

Unser Fazit: Wenn Ihre PowerPoint-Präsentationen über Monatsberichte vor dem eigenen Team hinausgehen, lohnt es sich durchaus, eine professionelle Präsentationsagentur zu beauftragen. Sie können dann nicht nur auf eine erstklassige Präsentationsgrundlage vertrauen, sondern haben die Aufmerksamkeit und Begeisterung Ihrer Zuhörer quasi schon in der Tasche.

Wenn Sie externe Hilfe bei der Erstellung von PowerPoint-Präsentationen in Anspruch nehmen, kostet das natürlich Geld. Aber Arbeitszeit fällt bei der Erstellung ohnehin an. Entweder Ihre eigene, oder die Zeit der externen Spezialisten. Die Profis arbeiten jedoch schneller und mit  besserem Endergebnis als der durchschnittliche PowerPoint-Anwender. Bei der Kosten-Nutzen-Rechnung bringen die Präsentations-Experten klar das bessere Ergebnis

 Vor drei Jahren betreute unsere Agentur einen Konzern bei der Konzeption und Produktion ihrer Präsentationen. Eines Tages erhielt ich von dort die Anfrage, ob ich nicht einige ihrer Marketing-Leute zu Präsentations-Experten ausbilden könnte. Ich stimmte zu und führte in der Folgezeit eine ganze Reihe von Workshops in diesem Unternehmen durch. Die Resultate waren für beide Seiten sehr zufriedenstellend. Der Geschäftsführer rief mich an, dankte mir für die tolle Ausbildung und erklärte, dass er seine frisch ausgebildeten Experten gleich an die bevorstehende Messepräsentation setzen werde. Die hatten wir in den letzten Jahren eigentlich immer gemacht. Ich überlegte, ob ich mir da ein Eigentor geschossen hatte. Wenige Wochen später kam der Anruf, dass wir doch wieder übernehmen sollten. Man hatte den Zeitaufwand und den Bedarf an zusätzlichen Fachkenntnissen stark unterschätzt.

Präsentations-Experten sind kein Luxus

Es gibt sicher Situationen, in denen ein Profi nicht unbedingt erforderlich ist. Wenn Sie zum Beispiel viel Zeit haben, können Sie auch selbst ein wenig herumexperimentieren. Es gibt Liebhaber von Oldtimern, die viele Jahre an einem Auto herumbasteln und sich freuen, wenn sie wieder ein wenig weiter gekommen sind. Diese Zeit hat man in der Arbeitswelt praktisch nie. Mittelmäßige Arbeitsergebnisse kann heute ebenfalls kein Unternehmen akzeptieren. Alle brauchen in immer kürzerer Zeit immer bessere Ergebnisse. Doch nur echte Profis können wirklich schnell absolute Top-Ergebnisse liefern. Gerade bei Präsentationen erkennt man den Unterschied zwischen Amateuren und Profis sehr schnell. Der Grund ist das stetig steigende Niveau von Präsentationen im Business-Bereich. Selbst durchschnittliche Arbeitsergebnisse in diesem Bereich erfordern heute schon ein beachtliches Fachwissen.

Die steigenden technischen Möglichkeiten setzen Fachwissen und Erfahrung voraus

Viele Tumorpatienten können heute mit minimalinvasiver Laser-Chirurgie gerettet werden, die vor 20 Jahren noch gestorben wären. Das setzt aber voraus, dass sich Chirurgen intensiv weiterbilden. Ein Allgemeinchirurg wird einen Eingriff nicht so gut durchführen können, wie ein Spezialist, selbst wenn er die gleiche technische Ausrüstung erhält. Auch bei Präsentationen stehen heute ganz andere technische Möglichkeiten zur Verfügung, als bei der Einführung von PowerPoint Ende der achtziger Jahre. Ein Profi von damals wäre mit den technischen Möglichkeiten des Jahres 2019 klar überfordert. Doch selbst ein Präsentations-Experte von heute muss sich ständig weiterbilden, um den Anschluss an die aktuellen Entwicklungen nicht zu verlieren. Modernste Präsentationstechnik ändert sich kontinuierlich. Immer auf dem Laufenden zu bleiben, erfordert viel Zeit. Das kann kein Mitarbeiter mit anderen Aufgabenbereichen als Zusatzleistung erbringen.

Wann sich Outsourcen lohnt

Jeder Arbeitnehmer oder Selbständige hat in der Regel während seiner Arbeitszeit mehrere Aufgaben zu bewältigen. Das Erstellen und Präsentieren von PowerPoint-Präsentationen ist in der Regel nicht seine Hauptaufgabe. Die Experten einer Präsentationsagentur sind von Know-How und von der Erfahrung deutlich überlegen. Sie erreichen wesentlich schneller wesentlich bessere Ergebnisse. Könnte man trotzdem eine Präsentation mit eigenen Mitteln selbst hinbekommen? Ja, grundsätzlich schon. Die Mitarbeiter, die mit dieser Aufgabe betraut sind, fehlen dann aber an anderer Stelle. Die Qualität des Ergebnisses hängt vom aktuellen Wissenstand der Mitarbeiter ab. Wenn es für Ihr Unternehmen wichtig ist, dass Ihre Präsentation sicher ein Erfolg werden soll, kommen Profis schneller und vor allem sicher an das gewünschte Ziel. Immer dann, wenn Zielgruppen mit größtmöglichem Erfolg angesprochen werden sollen, rechnet sich Outsourcing.

Die Vorteile der Beauftragung von Präsentations-Agenturen im Überblick:

  • Konzentration auf das Kerngeschäft,
  • Erhebliche Steigerung der Qualität,
  • Vereinfachung von Prozessen (wird an Agentur weiter gegeben),
  • Zeitliche Verkürzung der Prozesse (Agentur arbeitet schneller, effizienter),
  • Zusatzleistungen wie Training des Referenten, technische Unterstützung.

Fazit: Gute Präsentationsagenturen mit Präsentations-Experten können in wesentlich kürzerer Zeit weitaus bessere Ergebnisse erzielen, als Mitarbeiter mit PowerPoint-Kenntnissen. Der Auftraggeber hat zudem die Gewissheit, dass beispielsweise seine Unternehmenspräsentation oder die Messepräsentation den größtmöglichen Erfolg erzielt.  Diese Vorteile wiegen die Kosten bei weitem wieder auf.

Für weitere Tipps und Tricks zum Thema PowerPoint und Präsentationen können Sie sich hier zu unserem Newsletter anmelden. 


Referent und PowerPoint Trainer Matthias GartenDipl.-Wirtsch.-Informatiker Matthias Garten als der Experte für multimediales Präsentieren und professionelle PowerPoint-Präsentationen weiß um die Kunst der professionellen Foliengestaltung. Er ist Unternehmer, Speaker (TOP 100 Speaker), Trainer (TOP 100 Excellence Trainer), mehrfacher Buchautor, Präsentationscoach (Präsentationstraining), Mitglied der GSA und des Clubs 55, Organisator der Präsentationskonferenz, des Presentation-Bootcamps und Presentation Rocket Day. Neben PowerPoint- und Präsentationstrainings inspiriert und berät er Unternehmen, sich noch wirkungsvoller zu präsentieren und sich so von Mitbewerbern abzuheben. Er ist Geschäftsinhaber der Präsentations- und PowerPoint-Agentur smavicon Best Business Presentations und hat mit seinem Team seit 1993 über 10.000 professionelle PowerPoint-Präsentationen für über 150 Branchen erstellt.

Präsentationstraining verhilft Ihnen zur positiven Ausstrahlung

Eine positive Ausstrahlung lässt sich wie ein Muskel trainieren. Ein regelmäßiges Präsentationstraining bewirkt mit der Zeit ein völlig anderes, souveränes Auftreten in der Öffentlichkeit.

Es gibt Menschen, die sofort in einer Menge auffallen. Dafür brauchen sie in der Regel keine auffälligen Kleider oder Frisuren. Sie sind einfach sehr präsent. Charismatisch werden solche Persönlichkeiten auch genannt. Wir alle kennen auch die unauffälligen, eher schüchternen Mitmenschen, die man auf Veranstaltungen schnell einmal übersieht. Nun stellen Sie sich vor, bei einem Event würden zwei Referenten zur gleichen Zeit ihre Präsentation in unterschiedlichen Räumen vorstellen. Zufällig haben Sie beide Referenten vorab kennen gelernt. Der eine Referent hat eine PowerPoint-Präsentation über eines Ihrer Lieblingsthemen am Start. Doch nach einem schlaffen Händedruck bei der Begrüßung sind Ihre Bemühungen, mit ihm in ein Gespräch zu kommen, kläglich gescheitert, weil er vor Schüchternheit den Mund kaum aufbekam. Ganz anders der zweite Referent. Er begrüßt Sie mit einem gewinnenden Lächeln, erkundigt sich nach Ihren Interessen und lädt Sie ein, bei seiner gleich beginnenden Präsentation Gast zu sein. Er verspricht Ihnen einige interessante neue Einsichten, selbst wenn es sich bei seinem Thema nicht um Ihr Fachgebiet handeln sollte. Nie zuvor wäre er von etwas so überzeugt gewesen wie von der Sache, die er gleich vorstellen würde. Er macht noch einen kleinen Scherz und verabschiedet sich mit der Bemerkung, dass er sich freuen würde, Sie in ein paar Minuten im Publikum zu sehen. Zu welcher Präsentation würden Sie gehen?

Ein charismatischer Redner wirkt überzeugender.

Vermutlich würden Sie tendenziell eher die Veranstaltung besuchen, die Ihnen mehr Unterhaltung bietet. Die „graue Maus“, die über Ihr bevorzugtes Thema referiert, hat Sie nicht positiv beeindruckt. Der andere Referent hat Sie vermutlich neugierig gemacht und Ihnen seinen Vortrag besser „verkauft“. Wäre das wirklich die richtige Wahl gewesen? Wahrscheinlich ja, denn der tollste Inhalt wirkt nicht, wenn der Referent vor Lampenfieber kaum den Mund aufbekommt oder mit monotoner Stimme einfach seine Präsentation „herunterrasselt“. Andererseits können Sie einen thematisch nicht so prickelnden Inhalt durchaus genießen, wenn der Referent vor Charisma geradezu sprüht und sein Publikum mit seinem professionellen Auftritt fesseln kann. Ich habe immer wieder erleben können, dass eher durchschnittliche PowerPoint-Präsentationen zu einem richtigen Erfolg wurden, weil der Referent mit seiner Präsenz und seiner eigenen Begeisterung alle überzeugt hat.

Was unterscheidet Referenten grundsätzlich voneinander? Warum haben manche eine gewinnende Ausstrahlung und andere nicht? Der Unterschied liegt in der inneren Einstellung und in der praktischen Erfahrung. Je mehr Praxis Sie haben, desto positiver ist die innere Einstellung zu Ihren eigenen Fähigkeiten. Erfahrung bringt Selbstvertrauen und dieses Selbstvertrauen wirkt sich auch auf das Publikum aus. Auch Spaß, Begeisterung oder die gute Laune des Referenten wirken unmittelbar auf das Auditorium. Doch das kommt eben nicht von alleine. Hierzu bedarf es praktischer Erfahrung und Sie brauchen ein professionelles Präsentationstraining.

Nehmen wir an, ein junger Mitarbeiter hat eine passable PowerPoint-Präsentation zusammengestellt und soll zum ersten Mal in seinem Leben vor einem großen Publikum vortragen. Sehr wahrscheinlich wird er starkes Lampenfieber bekommen. Es ist zu erwarten, dass er bei seiner Premiere Fehler macht und nicht sonderlich souverän wirkt. Am Ende wird er froh sein, diese Feuertaufe hinter sich gebracht zu haben. Die Frage ist, wie er mit dem Erlebnis umgeht. Vielleicht ist er davon beeindruckt, dass ihm so viele Leute zugehört haben; er bekommt ein leichtes Gefühl des Triumphs und beschließt diese Erfahrung zu wiederholen. Vielleicht ist seine Entscheidung danach aber auch: Niemals wieder!

In jedem Fall wird jede äußere Erfahrung, die wir machen, zu Reaktionen in uns selbst führen. Vor vielen Menschen zu sprechen, führt zu einer körperlichen und emotionalen Reaktion (z. B. feuchte Hände, Angst etc.). Diese Reaktion wird als Erfahrung abgespeichert. Aus diesen Erfahrungen bilden wir unsere Überzeugungen (z. B. vor Menschen reden macht mir Angst). Wenn sich eine vergleichbare Erfahrung in der nahen Zukunft abzeichnet, stellen wir uns vor, wie wir wieder Angst haben werden. Das führt wieder zu körperlichen und emotionalen Reaktionen, zu noch mehr Lampenfieber, und somit ist ein negativer Kreislauf geschlossen. Doch auch wenn Sie eher gelassen mit solchen Situationen umgehen, wird dieser Kreislauf aus Erfahrung – Reaktion – innere Überzeugung und Erwartungshaltung dazu führen, dass Sie nicht die besten Leistungen, zu denen Sie fähig wären, abrufen. Was Sie benötigen, sind bewusste Grenzverschiebungen, um zu wachsen.

Raus aus der Komfortzone!

Ein Jogger wird nur dann zum Marathon-Läufer, wenn er immer wieder seine Grenzen verschiebt. Wenn er nur einmal die Woche zehn Minuten durch den Park läuft, werden die 42 Marathon-Kilometer für ihn immer unerreichbar bleiben. Er muss immer ein bisschen länger laufen, an seine Grenzen gehen und auch mal darüber. Beim professionellen Präsentieren ist das nicht anders. Den geborenen Redner gibt es praktisch nicht. Aber es gibt Trainer und Methoden, die aus einem miserablen Redner einen guten machen und aus guten Rednern regelrechte Publikumsmagnete. Bei unseren Presentation-Bootcamps haben  wir immer wieder die Erfahrung gemacht, dass bereits durch einen Tag der gemeinsamen, professionellen Arbeit wahre Quantensprünge bei den Teilnehmern erreicht werden. Die Tricks und Kniffe unserer Trainer sind bewährt und wirken unmittelbar. Wie alle guten Trainer fordern sie natürlich auch ihre Schüler. Durchaus freundlich, aber bestimmt. Diese Erfahrungen wirken bei vielen Teilnehmern wie Katalysatoren für den ganzen Charakter. Dieses Gefühl „ich kann ja viel mehr“ und die gewonnene Selbstsicherheit im Kontakt mit anderen werden nicht auf das Präsentieren beschränkt bleiben. Es hat verblüffende Auswirkungen auf nahezu alle Lebensbereiche.

Steigen Sie aus Ihren alten Verhaltensmustern aus!

Albert Einstein sagte einmal, die Definition von Wahnsinn wäre, immer wieder das Gleiche zu tun und dabei andere Ergebnisse zu erwarten. Wenn Sie also der Meinung sind, dass Sie bei Präsentationen noch nicht die optimale Wirkung entfalten, können Sie anfangen die Dinge neu zu betrachten. Um bei Ihren Präsentationen die besten Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie im Zweifelsfall einmal alles auf den Prüfstand stellen (auch durch ein Präsentationstraining). Sind Ihre Unterlagen wirklich professionell und auf dem neuesten technischen Stand? Ist Ihre gewohnte Herangehensweise an eine Präsentation wirklich effektiv oder könnten Sie damit wesentlich erfolgreicher sein? Haben sich im Laufe der Zeit kleine Fehler eingeschlichen oder sogar ein grober Schnitzer, der bisher unerkannt geblieben ist? Hält Ihr Publikum Sie für entspannt, oder merkt man Unsicherheiten? Welche Verhaltensmuster schränken Sie ein? Ein objektives Feedback von einem Präsentations-Experten kann Ihnen in kurzer Zeit Schwachpunkte und Verbesserungspotenzial aufzeigen. Also seien Sie mutig und nehmen Sie ein professionelles Präsentationstraining in Anspruch.

Haben Sie Interesse an einem solches Präsentationstraining? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Präsentationsexperte und -coach Matthias Garten PräsentationstrainingDipl.-Wirtsch.-Informatiker Matthias Garten ist der Experte für multimediales Präsentieren. Er ist Unternehmer, Speaker (TOP 100 Speaker), Trainer (TOP 100 Excellence Trainer), mehrfacher Buchautor, Präsentationscoach (Präsentationstraining), Mitglied der GSA und des Clubs 55, Organisator der Präsentationskonferenz und des Presentation-Bootcamps. Neben PowerPoint- und Präsentationstrainings inspiriert und berät er Unternehmen, sich noch wirkungsvoller zu präsentieren und sich so von Mitbewerbern abzuheben. Er ist Geschäftsinhaber der Präsentations- und PowerPoint-Agentur smavicon Best Business Presentations und hat mit seinem Team seit 1993 über 15.000 Präsentationen für über 150 Branchen erstellt.